Abgeordnetenwatch: BMG im Urlaub

Ich habe heute, den 2. Juni 2009, nach mehreren Versuchen in den letzten Wochen, eine Person im Bundesgesundheitsministerium, genauer gesagt im Büro der Drogenbeauftragten (Tel: 030-18441-1452), erreicht.

Ich habe Telefonisch nachgefragt wegen der Anfrage auf Abgeordnetenwatch vom 24.4.2009 zum Thema Cannabisanbauvereine. Leider bekam ich keine Antwort, ebendso wie weiteren 5634 interessierten Personen, die mit mir warten.

Mir wurde geantwortet, dass der bearbeitende Mitarbeiter zur Zeit im Urlaub wäre und nächste Woche zurück sei. Dann versuche ich es in der nächste Woche nochmal, eine Antwort zu erhalten.

Ich möchte dich bitten, dich als interessierte Person auf der Webseite zu melden, wenn du das noch nicht getan hast. Empfehle die Kampagne weiter, nur so können wir zeigen, dass wir viele sind!
Deine Daten werden von Abgeordnetenwatch nicht weitergegeben!

Weitere Informationen über die nicht-kommerziellen Cannabisanbauvereine auf: www.cannabis-clubs.de.

3 Kommentare zu “Abgeordnetenwatch: BMG im Urlaub

  1. Ola Tribble!

    Meine Hochachtung für Deine Ausdauer in dieser Geschichte. Bin mal gespannt, wie viele man noch dazu bewegen kann, sich als Interessierte zu melden.

    Was is eigentlich der Rekord im Leute-die-auf-Antwort-warten?

    Mit hanfigen Grüßen
    Steffen

  2. Was is eigentlich der Rekord im Leute-die-auf-Antwort-warten?

    Ich hab grad bei Abgeordnetenwatch wegen ein bischen Statistik angefragt – mal schaun, ich bin gespannt! :)

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.