Windmühle – einen vierfachen Joint drehen!

Die Windmühle ist als Rauch-kühl-kammer und Jointhalter gemacht, und sie wird dich im Winde drehn zu lassen. Sie ist etwas schwerer zu baun, aber der Halter kann immer wiederverwendet werden./p>

Videoanleitung zum Jointdrehen:

Schritt-für-Schritt Anleitung:





Rolle einen grossen Kegel aus einem etwa 25cm x 25cm grossen Stück Filterpappe. Die Pappe solte nicht zu dick sein und sich gut rollen lassen. Sichere es mit etwas Schnur oder etwas in der art, und forme die Pappe zu einem perfektem Kegel. Uns wurde mitgeteilt, dass Klebestreifen auch okay sind.





Sichere den Kegel mit zwei großen Papers, mit etwa 3cm Rand, wie gezeigt.





Schneide vorsichtig vier Löcher in gleichen Abständen am ende des Kegels hinein.






Drehe einen langen, engen Filter, etwa in der Länge eines Bleistifts, und sichere ihn mit Papers.





Schneid den Filter in zwei gleich lange Teile, und entferne eine Seite der Mitte von jedem Segment.





Stecke die zwei Segmente in den Kegel, sodas die ausgeschnittenen Teile komplett in dem Kegel sind. Versiegel irgendwelche Löcher mit Klebestreifen der Papers oder ganzen Papers, je nach grö&zslig;e.





Sichere das Ende der Windmühle mit einem weiterem Paper, Schnur oder Klebestreifen. Um die Windmühle zu benutzen, drehe die Anzahl der Joints und steck‘ sie an die herausstehenden Filter und geniesse 4-wege Rauchen.

Quelle: Joint Rollers Handbook, erhältlich beim Nachtschatten Verlag.

Noch ein Video – Englisch

Hier ist noch ein weiteres Video zum Windmühlenbau: