Cannabisfirmen in Kanada zu erfolgreich: Börsenhandel mehrmals angehalten

Mehr Hanfanbaufläche - Rekord in 2015: 22000 Hektar Hanf

Der Aktienhandel von mehreren großen Cannabisfirmen in Kanada wurde für mehrere Minuten angehalten, weil sie zu erfolgreich sind. Die Bewertung von Canopy Growth ging von 1 Milliarde bis auf 2 Milliarden hoch und wurde über vier mal gestoppt. Diese Stops werden von der Börse eingeworfen, wenn Aktien innerhalb kurzer Zeit zu stark steigen oder fallen, um die „Stabilität“ zu erhalten.

Der starke Handel soll vor allem auch vom Vorfeld des Berichts der „Taskforce zur Legalisierung von Marijuana“ kommen, welcher aufzeigen wird, wie die weitere Verfahrensweise der Regierung ist, um einen legalen Markt für Cannabis als Genussmittelmarkt zu erschaffen. Dieser Markt wird mit etwa 10 Milliarden bewertet und soll in 2018 starten.

via Fincial Post

Ähnliche Beiträge

Energiespeicherndes Nanomaterial aus Hanf erfunden Die Chemical&Engineering Newsseite meldet, dass Forscher der Universität Alberta herausgefunden haben, wie landwirtschaftliche Nebenprodukte in graphe...
USA: Drogenspürhunde werden arbeitslos Die Tierschützer können jubeln, denn mit der einhergehenden Regulierung von Cannabis als Genussmittel in den Bundesstaaten werden die Drogenspürhunde ...
Abgeordnetenwatch: WHO-Kokainreport Meine aktuelle Anfrage vom 22.6.2009 an Sabine Bätzing zu dem WHO-Kokainreport von 1995. Dieser wurde ist erst jetzt auf Wikileaks veröffentlicht word...
Berlin:Hanflabyrinth für Zeitzeichen 2009 Preis ei... Ich habe das Projekt Hanflabyrinth in Berlin zum Zeitzeichen 2009 Preis angemeldet. Das Netzwerk21 prämiert damit einen Beitrag zur lokalen Nachhaltig...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.