Cannabisfirmen in Kanada zu erfolgreich: Börsenhandel mehrmals angehalten

Mehr Hanfanbaufläche - Rekord in 2015: 22000 Hektar Hanf

Der Aktienhandel von mehreren großen Cannabisfirmen in Kanada wurde für mehrere Minuten angehalten, weil sie zu erfolgreich sind. Die Bewertung von Canopy Growth ging von 1 Milliarde bis auf 2 Milliarden hoch und wurde über vier mal gestoppt. Diese Stops werden von der Börse eingeworfen, wenn Aktien innerhalb kurzer Zeit zu stark steigen oder fallen, um die „Stabilität“ zu erhalten.

Der starke Handel soll vor allem auch vom Vorfeld des Berichts der „Taskforce zur Legalisierung von Marijuana“ kommen, welcher aufzeigen wird, wie die weitere Verfahrensweise der Regierung ist, um einen legalen Markt für Cannabis als Genussmittelmarkt zu erschaffen. Dieser Markt wird mit etwa 10 Milliarden bewertet und soll in 2018 starten.

via Fincial Post

Ähnliche Beiträge

Karte der rechtlichen Situation von Cannabis in Eu... ENCOD hat sich die Mühe gemacht und viele Personen aus den verschiedenen EU-Ländern nach der aktuellen Cannabis-Politik befragt. Die Ergebnisse davon ...
Das Haschischurteil Im Jahre 1994 musste das Bundesverfassungsgericht aufgrund verschiedener Vorlagebeschlüsse über die Verfassungsmässigkeit des Cannabisverbots entschei...
S.W.A.T. Bitte nicht schiessen! Heute erreichte mich eine eMail vom DRCNet aus den USA:Die Grafik zur linken ist von der Webseite des SWAT Teams in Lima, Ohio, USA. Januar 2008 h...
Video: Das Weltdrogenproblem aus Sicht der UNESCO In diesem Video von der Caritas Drogenkonferenz vom 21.-23. Januar 2009 in Berlin, berichtet der Sprecher Meebob Dada von der UNESCO über ihre sicht a...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.