Israel: Regierung erkennt Cannabis als Medizin an, Herstellung und Verteilung ab Januar 2012

Cannabis als MedizinIsrael: Nachdem nun schon jahrelang Erfahrung mit der Erlaubnis der Gesundheitsbehörden gemacht wurde, ist es nun soweit, dass die israelische Regierung den therapeutischen Nutzen von Cannabis anerkannt hat.

In dieser Woche hat die Regierung formal die therapeutische Nutzung von Cannabis anerkannt und neue Richtlinien angekündigt, welche die staatlich gestützte Produktion und Verteilung von Medizinalhanf an israelische Patienten ermöglicht.

In einer vorbereiteten Stellungnahme, welches am Montag auf der Webseite des Büros des iraelischen Primierministers veröffentlicht wurde heisst es, „Das Kabinett hat heute der Ermöglichung und Überwachung der Versorgung von Cannabis für medizinische Anwendungen und Forschung zugestimmt. Dies ist die Anerkennung, dass die medizinische Verwendung von Cannabis in einigen Fällen nötig ist. Das Gesundheitsministerium wird – in Absprache mit der Polizei und Drogenverfolgungsbehörde – die weiteren Abläufe überwachen und Verantwortlich für die Zurverfügungstellung von Importen und lokalen Kultivierungen sein.“

Den Berichten in israelischen Zeitungen zufolge werden etwa 6000 Patienten mit lokal angebautem Cannabis als Teil eines Regierungsprogramms versorgt. Die Ankündigung in dieser Woche zeigt, dass die Regierung das Programm auf mehr Patienten ausdehnen und die Kultivierung der Droge zentralisieren möchte. „[Es] gibt Vorhersagen, dass die Erfolge bei Doktoren und ihren Patienten so groß ist, dass die Ziffer der Behandelten 40.000 in 2016 erreichen könnte“, so die Jerusalem Post.

Das Gesundheitsministerium von Israel erwartet die erste Produktion von Marihuana im Januar 2012. Ähnliche Programme für medizinisches Marihuana von der Regierung gibt es in Kanada und den Niederlanden.

Dahingegen hat die Drogenverfolgungsbehörde DEA der USA im Juli einen formalen Antrag, welcher schon neun Jahre gewartet hatte, der die Behörde zu einer Anhörung über die Klassifizierung von Marihuana, abgelehnt mit der Begründung im Föderalregister vom 8. Juli 2011, dass Cannabis „ein hohes Missbrauchspotential habe; .. zur Zeit keinen anerkannten medizinschen Nutzen in den USA; ..[und] hat keinen akzeptierten Rahmen für die sichere Anwendung unter medizinischer Aufsicht“

via norml

Ein Kommentar zu “Israel: Regierung erkennt Cannabis als Medizin an, Herstellung und Verteilung ab Januar 2012

  1. Es ist schon erstaunlich und signifikant zu sehen, wo auf der Welt – und aus welchen Beweggründen heraus – sich Regierungen zu Gunsten, bzw. gegen das Wohl ihrer leidenden Bürger entscheiden… – Und es ist allzu offensichtlich, dass dort, wo Pharmakonzerne oder konservativ-profitorientierte Interessen walten, Humanität, Gleichstellung oder auch schlichte Logik nur noch zu verbaler Schaumschlägerei entarten.

    Ob denn Patienten, die ihrer ständigen Kriminalisierung und Strafverfolgung überdrüssig sind, in genannten „aktiven“ Ländern wohl Anerkennung als politischer Flüchtling fänden…?

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.