Post an die Knast-Initiative Grüne Zelle wurde angehalten – Protestschreiben jetzt!

19. Juni 2005, Alsfeld: Die Anstaltsleitung der JVA Wittlich hat Post an die Grüne Zelle/ René Gorig unter anderem von Jo Biermanski (Grüne Hilfe Hessen) mit kopierten GZ-Selbstdarstellungen und abgetippten GZ-Rundschreiben, wohl mit der Begründung „Gefährdung des Vollzugsziels“, angehalten.

Rechtsanwalt Stefan Kristen ( Schillerplatz 8, 71638 Ludwigsburg, Fon: 07141- 6431641, der in engem Kontakt mit GH-Pressesprecher Jo Biermanski steht, hat Akteneinsicht beantragt, um einen Antrag auf gerichtliche Entscheidung nach § 109 StrVollzG zu stellen.

In diesem Zusammenhang bittet René Gorig um Protestschreiben an das Justizministerium in Mainz ( Ministerium der Justiz, Ernst-Ludwig-Str.3, 55116 Mainz) und an die JVA-Anstaltsleitung (Trierer Landstr. 32, 54516 Wittlich): „Die ganze Arbeit hier „drinnen“, mit all ihren repressiven Auswirkungen, macht nur Sinn, wenn die Solidarität auch „draussen“ auf einem festen Fundament steht – ansonsten wird es zu nicht mehr als einer Lachnummer.“

Auf der Kampagnenwebseite finden sich Vorlagen zum Selbstausdrucken:

Wir, die Grüne Hilfe, freuen uns natürlich auch immer über Feedback zu der Kampagne: schickt uns eine eMail an info@gruene-hilfe.de .

== Über die Grüne Hilfe ==

Der Grüne Hilfe Netzwerk e.V. ist ein Organ bundesweiter Pro-Hanf Gruppen, welcher 1994 auf Initiative der Cannabis-Bundeskonferenz entstanden ist. Wir verstehen uns als Kontakt- und Informationsbörse sowie Hilfe zur Selbsthilfe zu den Themen Cannabis und Recht, Cannabis als Medizin und Gefangenenbetreuung.

Webseite: http://www.gruene-hilfe.de/
Allgemeiner Kontakt: info@gruene-hilfe.de

Seiten: Vorherige Seite 1 2 3 ... 102 103 104 105 106 107 108