CO2-neutraler Hanfbeton für Weinlager

Hanf Weinerei in Frankreich

Der Weinmarkt ist ähnlich wie der Hanfmarkt ein Spezialmarkt, in dem besonders hohe Qualität gefordert wird. Es ist nicht unüblich, dass Personen, die biologisch oder biodynamisch angebaute Wein- und Hanfsorten mögen, Fragen haben, bis zu welchem Grad die Produktion „komplett“ organisch und Umweltneutral sein kann. Sicherlich hört die Verpflichtung, biologisch anzubauen, nicht am Topfrand oder am Weinstock auf.

Bei dem Weingut Château Maris wurde dies bedacht, als sie ihr neues Weinlager anlegten. Die Weinerei enthält alles, was sie zum traditionellen Weinmachen benötigen. Als sie die Materialien auswählten, schaute das Team von Maris sich die Umweltbelastung an, wo das Material herkäme, wie es transportiert werde und wie es Hergestellt wurde. Die Wahl fiel auf Hanf, da er schnell wächst und lokal hergestellt werden kann.
Continue reading

Internationales „Bauen mit Hanf“ Symposium in der Schweiz

Bauen mit Hanf InfografikAm 16. und 17. finden zwei Tage faszinierender Kommunikation zwischen internationalen Hanfbau-Experten, Akademiker, Architekten, Gesetzgebern und Investoren statt um den Stand der Dinge und die Zukunft in diesen wachsenden Sektor zu diskutieren. Die Veranstaltung enthält sowohl Präsentationen, als auch Projektbesuche in der Nähe. Da es eine internationale Veranstaltung ist, wird die Hauptsprache vor Ort Englisch sein.

Präsentationen. Referate. Besuche bei lokalen Projekten. Fragen und Antworten-Runden. Netzwerken und Weiterbilden.

Eintritt: 250,- Euro für Nicht-Mitglieder, sowie 200,- Euro für IHBA-Mitglieder. Du zahlst für: zwei Tage Symposium 16-17th Oktober 2012 in Yverdon-Les-Bains, der Schweiz. Zwei Essen. Ein Veranstaltungsdinner am 16. Oktober. Der Preis enthält keine Unterkunft und Frühstück!

Weitere Hintergrundinfos zum Veranstalter und für die Anmeldung auf: InternationalHempBuilding.org.

Der Veranstalter ist bekannt von dem wunderbaren „Building with Hemp“ Buch, sowie für seine zahlreichen Bauen-Mit-Hanf Kurse und Baumaterial aus Hanf.

Das ist das Haus aus Hanf

Es ist das erste Haus, welches in den USA aus Hanf gebaut wird. Lustigerweise wird es in Asheville in North Carolina gebaut, einem bekannten Rückzugsort für Hippies. Aber glaub nicht, dass es dort was zu rauchen geben wird.

Foto vom Hemcrete Hanf Haus in Asheville, North Carolina

Hanfschäben werden mit Leim und Wasser gemischt um „Hemcrete“ herzustellen, einem ökologischen Mix, der immer weiter aushärtet und etwas sehr interessantes macht: Der Hanf versteinert und wird damit fest wie Beton. Designt wurde das Haus von Push Design, die sich schon einen Namen mit anderen ökologischen Häusern in anderen Teilen der Welt gemacht haben. In den USA ist es leider nicht so einfach, an Hanf zu kommen, deswegen wurde das Material aus Europa importiert. Das machte das ganze Haus leider etwas teurer.

Dieses Haus wurde mit Hanf aus Großbritannien errichtet und mit Papierpanelen aus 100% recycelten Material ausgebaut. Offensichtlich hat das einige Nachbarn neugierig gemacht, da Push Design kurz darauf weitere Verträge abschliessen konnte. Aber wenn auch nur einer daran denkt, es zu rauchen, so sagen die Leute von Push Design, man müsse schon 2500 Pfund von dem Hanf rauchen um High zu werden.

via Push Design via GizMag und gizmodo