Das nächste Land mit Sativex: Malta

Grafik Wappen von Malta und ein HanfblattNach den USA könnte die Republik Malta das nächste Land sein, in dem das Cannabis-Vollextrakt Sativex eingeführt wird. Malta ist 2004 Mitglieder Europäischen Union geworden. Durch das Schengenabkommen ist es zwar möglich als Patient seine Medizin dorthin mitzunehmen, aber die Personen vor Ort, denen es helfen könnte, haben keine Möglichkeit es zu erhalten.

Das zuständige Ministerium in Malta sagte der Zeitschrift MaltaToday dazu, dass die Behörden noch keinen Antrag für die Markteinführung von Sativex erhalten habe. „Sollten die medizinischen Behörden einen Antrag für die Markteinführung des Produkts erhalten, wird der Antrag geprüft.“

Fragen wir mal Almirall, wann sie die Einführung auf Malta planen. Ich bin auf die Antwort gespannt.

Sativex: Zulassungsantrag für die USA bei der FDA gestellt

Ein Vierteljahrhundert nachdem die Nahrungs- und Arzneimittelbehörde der USA, die FDA, die erste verschreibungsfähige Arznei basierend auf dem Hauptwirkstoff der Cannabispflanze, dem THC, zugelassen hat, machen sich andere Medikamente, die auf den Cannabiswirkstoffen oder ihrem wirksamen Prinzip beruhen, auf den Weg in die Apotheken.

Die britische Firma GW Pharmaceuticals ist in den fortgeschrittenen klinischen Studien für das erste pharmazeutische, aus rohem Marihuana anstelle von synthetischen Äquivalenten hergestellte, Produkt – einem Mundspray, von dem sie hoffen den Markt in den USA bei der Behandlung von Krebsschmerzen zu erreichen. GW geht von einer Marktzulassung zum Ende 2013 aus.

Werbegrafik von GW für Sativex

Sativex enthält die zwei gut bekannten Komponenten aus den Cannabisblüten: delta9-THC und Cannabidiol. Es wurde schon in Kanada, Neuseeland und acht europäischen Ländern, darunter Deutschland, bei verschiedenen Krankheitsbildern zugelassen, zum Beispiel zur Entspannung der Spastiken bei Multipler Sklerose.
Continue reading