USA: Drogenspürhunde werden arbeitslos

Die Tierschützer können jubeln, denn mit der einhergehenden Regulierung von Cannabis als Genussmittel in den Bundesstaaten werden die Drogenspürhunde arbeitslos. In den Bundesstaaten Alaska und Oregon haben die Wähler sich für eine Politik entschieden, die eine Besteuerung von Cannabis zulässt und den Markt dem Schwarzmarkt entreisst. Eine Folge dessen ist, dass das Budget für die Nutzung und Versorgung der Drogenspürhunde gestrichen wurde.

via NORML

Ähnliche Beiträge

Oregon startet heute den Verkauf von Cannabis Am 1. Oktober 2015 treten neue Gesetze im US-Bundesstaat Oregon in Kraft, welche den Abgabestellen für medizinisches Cannabis ermöglicht, generell an ...
Colorado: Ärger mit der Datenbank der Medizinalhan... Am 21. August versammelten sich Patienten des Medizinalhanfprogrammes im US-Bundesstaat Colorado um gegen die Sicherheitsprobleme der Patientendatenba...
Kalifornien: Es ist nicht mehr Hippies gegen Poliz... San Francisco: AP berichtet am 26.3. über die Legalisierungsbewegung in Kalifornien, USA. Nun dass ein Bürgerentscheid für die Legalisierung von Canna...
USA: Staaten mit Medizinalhanf haben bis zu 25% we... Eine schon etwas ältere Studie, aber noch mal interessant zu erwähnen: In den 13 Bundesstaaten der USA, die zwischen 1999 und 2010 die Möglichkeit für...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.