Startseite > Bauen > Bong bauen > Erdloch rauchen

Erdloch rauchen

Erdloch rauchen hat was ziemlich rootziges, der Geschmack von Rauch mit dem lebendigen Geruch der Erde ist eine interessante Kombination (für Leute, die sowas mögen). Ausserdem wird der Rauch blubberkühl und (feuchte) Erde hat auch einen ähnlichen Effekt auf die Inhaltsstoffe.

Und das geht so:
Mit einem Stock werden zwei Kanäle in die Erde gebohrt, die sich treffen. Das kann Mensch entweder auf ebener Erde machen, dann sieht es so aus:

-----------\ \-----------------/ /-------
             \ \             / /
               \ \         / /
                 \ \     / /
                   \ \ / /
                     \_/

Oder am Hang, das geht besser, sagen Eingeweihte:

__________   ______
          | |      \
          | |        \
          | |__________\
          |_______________
                           \

Tja, und dann gibt es eben ein Loch (am Hang natürlich das obere), wo Räucherwerk reingetan werden kann und am anderen Loch wird gezogen.

Es erfordert ein bißchen Übung bei den „Bohrungen“ und der Auswahl des Platzes (zu lockerer Boden zieht nicht, zu fester ist so gut wie ein Plastikrohr), der Tabak ;) kann z.B. in einem Chillum ganz gut beisammen gehalten werden.

Tja, demnäxt wird’s wieder warm und grün im Wald…

weitere Tips:

In das Loch für die Mischung sollte man Kieselsteine einfüllen (als Boden)! …Man kann natürlich auch alles mit Dope vollmachen… So brauchst du kein Chillum! (Absoluter Vorteil des Erdlochs: keine Papers, Pfeifen, etc.) Am Ende, wo man zieht, steckt man eine abgeschlagene Flasche übers Loch. Der Hals reicht, wenn du den Zwang hast, die Flasche komplett zu vernichten..

Mein Tip: leicht feuchter Waldboden (Dort wo’s Moos wächst!)

Viel Spass!

Onlinevideo


erdloch rauchen kiffen voll breit voll cool macht … – MyVideo

Quelle: Flohs Cannabis Archiv

Ähnliche Beiträge

Verarbeitung Hanf ist die ursprüngliche Pflanze zur Papiergewinnung (s.v.). Aus Hanffasern gewonnenes Papier ist wesentlich besser und haltbarer als Papier aus Hol...
NDR Journalisten ohne Faktencheck: Kiffer immer Jü... Schon vor 150 Jahren schrieb die Zeitung Figaro, dass die Kiffer immer Jünger werden würden. Grund war Gustave Courbets Selbstporträt Mann mit Pfeife ...
Cannabis zur Traumabewältigung für die Soldaten in... Die Tagesschau berichtet, dass immer mehr Bundeswehrsoldaten an traumatischen Erlebnissen leiden würden. Für 4500 Soldaten gäbe es nur einen Psychiate...
Anleitung zum Bau der Vier-Personen-Party-Bong 1. Material und Werkzeug: a) Bauteile (Stückliste):1 Wassergefäss mit dicht schliessendem Deckel (z.B. 1,5L Cola- oder Fantaflasche) 1 Metall-...