UK: Großbank HSBC in Geldwäsche von Drogengeldern verwickelt

UK: Der US-Senat wirft einer der größten europäischen Banken, HSBC, Geldwäsche und Begünstigung sowie Terrorfinanzierung und Unterstützung des Drogenhandels vor. Das Institut habe Kunden aus Mexiko, Iran und Saudi-Arabien geholfen, Gelder aus dem Geschäft mit illegalen Drogen zu waschen und die Finanzierung von Terror zu verschleiern. Die US-Behörden haben dies in einem 335-seitigen Bericht nach einer einjährigen Untersuchung festgehalten.

Ok, nicht wirklich was neues. Was soll man jetzt noch erwarten, nach Casino-Kapitalismus in den Börsen, dem Drehen an den Stellschrauben wie dem Libor, welche hunderttausende Menschen betreffen ..?

via ftd, und vielen anderen mehr..

Update

Die Zeit berichtet über den Fall und spekuliert über die Höhe des Bußgeldes. Dann wird sich also Freigekauft von der Anklage.

Ein Kommentar zu “UK: Großbank HSBC in Geldwäsche von Drogengeldern verwickelt

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.