Cannabis ist sicherer als Alkohol!

Cannabis ist Harmloser als Alkohol Logo Die Bundesweite Umfrage zur Wahl 2009 des Forschungsinstitutes INEIDFO bringt es auf den Punkt. In einer Umfrage unter 2500 Personen sind 89 % der Befragten der Meinung, dass von Alkohol ein mittleres oder hohes Risiko ausgehe. Begründet wird das Ergebnis der Umfrage damit, dass die Risiken bei dem Konsum von Cannabis deutlich geringer seien als bei der legal erhältlichen Droge Alkohol. Sie befinden sich damit in guter Gesellschaft: Auch in den USA ist eine ähnliche Meinung aufgekommen.

Und damit hat die Öffentlichkeit Recht – es sind die Gesetze, die falsch sind!

Die Ansichten der Umfragenteilnehmer decken sich damit auch den wissenschaftichen Erkentnissen. In einer Vergleichsstudie, publiziert u.a. in der britischen Zeitschrift „The Lancet“, rangierte Alkohol in Bezug auf die Risiken für die persönliche Gesundheit und die Gesellschaft nach Heroin und Kokain (Ränge 1 und 2) auf Rang 5 deutlich vor Cannabis mit Rang 11 (SPIEGEL Online am 23.03.07 ).

Ähnliche Beiträge

Zahlenspielereien zur Cannabisabhängigkeit im Tage... In der folgenden Meldung aus der Zeitung "Der Tagesspiegel" vom 18.5.2010 kann man gut sehen, wie die Massenmedien die Leute manipulieren. Schon die T...
5300 Interessierte: Bätzing versus Cannabis Social... Mittlerweile sind es über 5300 Personen, die sich auf Abgeordnetenwatch für Cannabis Anbauvereine interessieren. Da man ja keine Drogenpolitik mit Dro...
Wochenende auf der Cannatrade Hallo Leute, an diesem Wochenende gibt hier weniger zu sehen, weil ich auf der Cannatrade Hanffachmesse in der Schweiz sein werde. Zusammen mit Hanf ...
Gute Nachrichten aus der Schweiz Eine gute Nachricht kam heute per Post: Andre Fürst von Hanf-Info Schweiz ist wieder frei. Allerdings, so wie er schreibt, nur in "Halbfreiheit"....

2 Kommentare zu “Cannabis ist sicherer als Alkohol!

  1. Sorry, aber das ist einfach Unsinn!

    Für Erwachsene ist Cannabis wahrscheinlich weitestgehend unproblematisch, aber bei Jugendlichen ist es nachgewießen, dass Cannabis zu schweren Psychosen führen kann. Deshalb Finger weg!!!

    Gruß
    Tom

  2. Für Erwachsene ist Cannabis wahrscheinlich weitestgehend unproblematisch, aber bei Jugendlichen ist es nachgewießen, dass Cannabis zu schweren Psychosen führen kann. Deshalb Finger weg!!!

    Hallo Tom, danke für den Hinweis – aber auf diesem Blog geht es aber nicht um „Kiffen für Kinder“. Ganz im Gegenteil. Der jetzige unregulierte Schwarzmarkt macht es ebendjener speziellen Personengruppe möglich, an Mist heranzukommen. Alles ist besser als das jetzige Totalverbot mit Kriminalisierung und Stigmatisierung!

    Weiterer Hinweis zu „das mit den Psychosen“, was auch so nicht stimmt: Langzeitstudie: Kein Zusammenhang Zwischen Cannabiskonsum und Schizophrenie

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.