Senat in Oregon entscheidet sich für das Hanfgeschäft

Wenn die Geschichte der Rechtssprechung für 2009 geschrieben wird, wird dort stehen, dass es das Jahr war, in dem die Gesetzgeber für Oregon das Hanfgeschäft wieder aufnahmen. Dies und ein kurzer Abriss über die deutsche Nutz-Hanfindustrie.

Der Senate stimmte am Freitag mit 27 zu 2 Stimmen einem Gesetz zu, dass Hanf angebaut und verarbeitet werden kann wenn die föderale Regierung den Produzenten „grünes Licht“ gibt. Das Gesetz mit der Nummer 676 muss noch das Abgeordnetenhaus passieren, aber Senator Floyd Prozanski ist optimistisch.

Das Gesetz würde die Produktion, Besitz und Kommerzialisierung von Industriehanf und seinen Produkten erlauben. Es würde das Landwirtschaftsministerium dazu verpflichten, die Produzenten zu regulieren.

Industriehanf ist wie ein Cousin zum Marihuana. Es enthält durch spezielle Züchtung nur einen Bruchtteil von THC, dem psychoaktiven Bestandteil des Marihuanas.

Hanf wird in China, Kanada und vielen anderen Ländern für Nahrung und andere Produkte angebaut. Hanf wurde in den Vereinigten Staaten von Amerika bis 1970 angebaut, bis es von den Föderalbehörden als Marihuana eingestuft worden ist.

In Deutschland muss vor dem Anbau ein Abnehmerbetrieb bestehen. Da es kaum Hanfindustrie gibt, gibt es keine potentiellen Abnehmer, wird kein Hanf angebaut, gibt es keine Abnehmer. So beisst sich die deutsche Hanfindustrie in den Schwanz. Die Flächenmeter auf denen Cannabis angebaut wird sinkt und der Preis für Hanf steigt.

Prozanski sagte, er habe das erste mal von Industriellem Hanf bei einer Kamagne 1994 erfahren. Er ist überzeugt dass es einen enormen ökonomischen Boost für Oregon erzeugt. Er ist seit 1997 dabei, diese Industrie zu bewerben.

Prozanski brachte einige Hanfprodukte mit in den Senat um seine Punkte zu illustrieren. Hanfschokolade, Hanfmilch und Hanfchips waren dabei. Er hielt auch ein T-Shirt hoch, auf dem stand „Industrial hemp is rope. It’s not dope.“

„Gesetz 676 wird es den Bauern erlauben eine Industriehanfindustrie zu re-etablieren, als eine normale Nutzpflanze, hier in Oregon.“ sagte Prozanski.

Quelle: The Oregonian, 20.6.2009

Update:

Dem Gesetz wurde sowohl im Senat als auch im Abgeordnetenhaus mit grosser Mehrheit zugestimmt.

Ähnliche Beiträge

Petition für freien Nutzhanfanbau erreicht 2000 Mi... Die Nutzhanfpetition, die fordert dass der §24a des Betäubungsmittelgesetzes (Anzeige des Anbaus von Nutzhanf) ersatzlos gestrichen wird, erreichte in...
Schweiz: Polizei bringt Hanfbauernfamilie in Gefah... Schweiz: Am Dienstagmorgen führte die Polizei auf dem Hanffeld von Bauer Ernst Spycher in Schwarzenburg eine Razzia durch und wälzte das ganze Feld pl...
Oregon startet heute den Verkauf von Cannabis Am 1. Oktober 2015 treten neue Gesetze im US-Bundesstaat Oregon in Kraft, welche den Abgabestellen für medizinisches Cannabis ermöglicht, generell an ...
Liste zugelassener Hanfsorten für 2016 erschienen Auch im Jahr 2016 ist der Anbau von Nutzhanf in Deutschland und Europa noch immer Anzeigepflichtig. Darüber hinaus sind nur bestimmte Hanfsorten zugel...