USA: Gericht sagt, Bongwasser wäre eine Droge

(Minneapolis Star-Tribune) Das Landesgericht von Minnesota hat am Donnerstag entschieden, dass Bongwasser als kontrollierte Substanz gelten kann. Dies ist eine Bedrohung für Bongraucher, die vergessen haben, ihr Wasser aus den Pfeifen auszuschütten.

In einer 4 zu 3 Entscheidung am Donnerstag hat das höchste Gericht im Bundesstaat gesagt, dass eine Person mit 25 Gramm oder mehr Bongwasser, das positiv auf eine kontrollierte Substanz getestet wird, wegen einem klassischen Drogenverbrechen verhaftet werden kann.

Die Gesetze definieren eine Drogen „Mixtur“ als eine „vorbeitete Verbindung, Mischung oder einer Substanz, die eine andere kontrollierte Substanz enthält, ungeachtet der Reinheit“

„Ungeachtet der Reinheit“ bedeutet, dass sogar ein paar Krümel Asche mit den Resten von THC-Molekülen, oder das THC, dass noch in deinem Bongwasser rumschwimmt, das Bongwasser zu einer verbotetenen Droge macht. 25 Gramm Wasser sind etwa 25 Mililiter, das ist etwas mehr als 5 Teelöffel voll Wasser. Fünf Teelöffel voll Wasser in deiner Bong macht dich zu eineme klassischen Kriminellen…

via NORML Stash

Ähnliche Beiträge

Ein neues Wörterbuch für Obama und Drogenzar Kerli... Vielleicht erinnert sich der/die eine oder andere an die Aussage des neuen US-Drogenzars Kerlikowske, dass das Wort "Legalisierung" nicht im Vokabular...
Hit List Afghanistan – USA wollen 50 Drogenh... Die USA haben 50, angeblich mit den Taliban verbandelte, Drogenhändler auf ihre "Capture or Kill"-Liste gesetzt. Eine Kongressstudie hat am Dienstag ...
Frischer Wind in der Drogenpolitik: Piraten votier... Es wird langsam eng für die Verbieter: Die Berliner Piratenpartei haben am Wochenende Parteitag abgehalten, auf dem auch drei Abstimmungen zu Drogen u...
Verkauft Zürich bald Gras und Hasch? Die Stadt Zürich will künftig Cannabis anbieten – kontrolliert und unter wissenschaftlicher Begleitung. Der Gemeinderat überweiste ein Postulat der Gr...