Wem gehört das Internet?

… natürlich dem U.S. Department of Commerce, meinen die, wie in diesem eWeek Artikel berichtet wird. Und auf Deutsch bei Heise, US-Regierung gibt Kontrolle über DNS-Rootzone nicht her.

Kann ich auch behaupten: Meins! Meins! Meins!

Alternativ gibts noch ORSN, European Open Root Server Network an das Mensch seinen DNS anhängen kann. Die Europäer, die. Früher gabs auch mal die Open Root Server Confederation, Inc., eine non-profit Organisation, welche die Rootnameserver übernehmen wollte. Allerdings wurde dann ICANN gewählt. Der Rest der Story ist bekannt.

Ähnliche Beiträge

UNODC zensiert ihre eigene Webseite, die sich für ... 25.2.2010: Die Behörde für Drogen und Kriminalität der Vereinten Nationen hat ihre eigene Webseite zensiert, die sich für eine Entkriminalisierung von...
Störfeuer gegen die freie Internetnutzung von Seit... Gestern ist eine Pressemitteilung der stellvertretenden CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Ilse Falk erschienen, in der die öffentlichen Bestrebungen gegen...
UK: Kinderpornofilter an allen Internetprovidern e... Das Cannazine in Großbritannien berichtet, dass ihnen die politischen und publizistischen Aktivitäten behindert werden durch den landesweit zum 31. De...
PC Pool @ Offene Uni BerlinS Nach der letzten Aufräumaktion zur Langen Nacht der Wissenschaften sowie dem Sommerfest in der Offenen Uni BerlinS ist der PC-Pool wieder zum Chillen ...