Free Marc Emery Demonstration

Der kanadische Aktivist und Hanfsamenhersteller Marc Emery wurde am 29. Juli 2005 auf Ersuchen der US Drugs Enforcement Administraion (DEA) verhaftet. Die USA fordern von Kanada seine Auslieferung, weil er mit seinem Hanfsamenexport den Anbau von Hanf in den USA gefördert habe. In seinem Heimatland, wo er das Geschäft betreibt und mit den Gewinnen die Legalize-Szene unterstützt, hat er gegen kein Gesetz verstoßen. Jetzt wurde sogar bekannt, dass er in den USA die Todesstrafe erhalten könnte, wenn ihm vorgeworfen wird, in den Anbau von mehr als 60.000 Hanfpflanzen verwickelt zu sein.

Im September finden weltweit Proteste vor den kanadischen und US-Botschaften statt, um gegen diesen Prozess zu demonstrieren und die Auslieferung zu verhindern. Auch der Deutsche Hanfverband wird sich an den Demonstrationen in Berlin beteiligen.

Ähnliche Beiträge

Lateinamerikanische Regierungen beschuldigen US-Dr... Mexiko Stadt, 19. Dezember 2011: Die Staatsoberhäupter von Latein Amerika haben sich zusammengeschlossen um die US-Regierung für ihre steigende Drogen...
„Shutdown“ der USA betrifft auch Büro ... Falls du es noch nicht gehört hast: Wegen dem Schuldenstreit in den USA werden mittlerweile große Teile der öffentlichen Verwaltung heruntergefahren u...
Cousto’s Abgesang von der Drogenbeauftragten... In dem Artikel "Abschiedsfeuer auf Sabine Bätzing" bringt Hans Cousto einen zusammenfassenden Überblick auf die vergangene Amtszeit der deutschen Drog...
Stern schickt wieder Kinder auf den Strich Das Image einer Generation: Es scheint derzeit eine Neuauflage des Drogenhorrorklassiker-Films "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" von 1981 z...