Argentinien: Besitz kleiner Mengen Marihuana wird erlaubt

Weitere Staaten erkennen Grundsätzliches an, nämlich das Selbstbestimmungsrecht. Wird ja auch mal Zeit: Der Oberste Gerichtshof von Argentinien in Buenos Aires erkläre die Praxis jeglichen Drogenbesitzes unter Strafe zu stellen, am Dienstag für Verfassungswidrig. Dies gelte jedoch nur für Erwachsene und Dritte dürften nicht in ihrer Gesundheit gefährdet werden, so die sieben Richter.

Besitz und Konsum kleiner Mengen Marihuana im privaten Bereich seien durch das in der Verfassung verankerte Selbstbestimmungsrecht gedeckt, begründeten die Richter in ihrer Entscheidung.

Quelle: derStandard, und bei spiegel.

Ähnliche Beiträge

26.10.07: Seminar zur Drogenthematik: Statement zu... Am 26. Oktober 2007 hat das Seminar zur Drogenthematik einen Workshop zum Thema “Drogenerkennung im Strassenverkehr” durchgeführt. Es fand sich eine i...
Böse Pillen, böse Pulver: Infos zum falschen 2C-B-... Erowid hat eine Mitteilung rumgeschickt, nach der es mehrere Tode durch anscheinend falsch gelabelte Substanzen gab. Die zwei Toten gab es, nachdem si...
Medizinisches Marihuana bei Southpark Die neueste Southpark Folge dreht sich unter anderem um Medical Marihuana, dem medizinischen Cannabis, das es in einigen Bundesstaaten der USA gibt. H...
Hanf bzw. Cannabis als Medizin bei Rheuma Ist ja sehr interessant, auf dem Rheuma-Online Forum gibt es eine ausführliche Cannabis als Medikament-Diskussion, und sie ist schon 14 Seiten lang......

Ein Kommentar zu “Argentinien: Besitz kleiner Mengen Marihuana wird erlaubt

  1. Ola!

    Leider macht ein Urteil noch keine Legalisierung!

    Letzlich sind die Argentinier auf dem Stand, den wir in Deutschland schon 1994 hatten. Das oberste Gericht fordert von der Politik eine Gesetzesänderung – Ob die kommt, bleibt abzuwarten.

    Mit hanfigen Grüßen
    Steffen

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.