Berliner Petition zur Modifizierung der Praxispflicht für Diamorphinabgabe

Bitte unterstützt die Petition Nr. 426/18 im Abgeordnetenhaus von Berlin zur Lockerung der Praxispflicht für die Diamorphinabgabe bei Opiatabhängigkeit! Leider ist noch immer kein „normales Leben“ mit einer Abhängigkeit von Heroin möglich. Deswegen ist das Ziel der Petition: das „normalere“ Leben hinsichtlich des täglichen Aufsuchens der Arztpraxis durch eine sinnvollere Take-Home Regelung fördern.

Die Petition schlägt vor, mindestens drei Tage „Take-Home“, also die Mitgabe nach Hause, zum Standard zu machen, sowie Mitgabe in den Urlaub über mindestens 14 Tage.

Nicht nur für meine Freunde ist es extrem anstrengend, jeden Tag zum Arzt zu müssen; auch die behandelnden Ärzte sind über alle Stränge belastet sowie Freundes- und Familienkreis und der Arbeitgeber durch „medizinische Extrapausen“.

Grafik zur Petition

Berlin Petition zur Lockerung der Praxispflicht bei Diamorphinabgabe

Berlin Petition zur Lockerung der Praxispflicht bei Diamorphinabgabe

Update

Die Petition wurde leider abgelehnt.

Ähnliche Beiträge

Retrospektive der Hanfparade 2007 Ola!Ich hab ja lange mit mir gekämpft und war zum Glück auch erstmal im Urlaub. Weil aber nach einer Organisatorenmeinung gefragt wird, hier meine...
Künast: Sind die Grünen nicht mehr für die Legalis... Als Reaktion auf die Ansage von Renate Künast in der SUPER Illu, dass das "Recht auf Rausch" aus dem letzten Jahrtausend stamme und nicht mehr aktuell...
DrogenFilmScreening: 7. März in Berlin „Die ... "Nazis on Speed" - Die Geschichte des AmphetaminsAm 7. März 2011 in Abstand, Rigaer Str. 78, Berlin ab 20:30 UhrWas haben Judy Garland, Andr...
Nutzhanf-Petition für den freien Anbau und Handel,... Folgende Bitte erreichte unsere Mailbox, der wir doch gerne nachgehen:Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bitte um Unterstützung für die Online-Pe...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.