Das 67. ENCOD Bulletin zu Drogenpolitik in Europa

…ist gerade deutschsprachig erschienen. Es ist zu beziehen hinter diesem Link zum Bulletin 67. von ENCOD. Hinweise auf Schreibfehler werden immer gerne angenommen! Thema diesmal: die Bewegung in der Cannabisdiskussion, das Ignorieren des Reuter-Trautmann Berichtes und der Diskussion der Schlüsse daraus.

Wenn der Zweck der Drogenpolitik ist, giftige Substanzen jedem der es möchte zugänglich zu machen, dies in einer flourierenden Marktökonomie in der mörderisch kriminelle Banden das sagen haben – so ist funktioniert es zur Zeit sehr gut. Wenn aber das Ziel sein sollte, den Konsum von Drogen und die Schäden, die mit Abhängigkeit einhergehen, zu reduzieren, so ist es wirklich an der Zeit, die jetzige Drogenpolitik fallen zu lassen. Sie hat versagt.

Ähnliche Beiträge

Live-Video zur öffentlichen Anhörung zu Drogenpoli... 23.2.2010: Öffentliche Anhörung zu Drogenpolitik in der Europäischen Union, Brüssel GREEN MEDIA ECOGREENS.TV - LIVESTREAM ECOGREENS.TV LE NOUVEA...
Dyckmans Welt: Schwarzmarkt wird ignoriert Aus der aktuellen Antwort der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP), zu der organisierten Kriminalität kann man herauslesen...
Niederländischer Cannabisaktivist Jan van der Tas ... Es wurde uns mitgeteilt, dass der ehemalige Niederländische Botschafter Jan van der Tas gestern gestorben ist. Er hat ein Alter von 81 Jahren erreicht...
London: Waterboarding für Marihuanahändler Über Fefe's Blog bin ich auf diesen Artikel gestossen. In der Times Online UK wird von Anklagen gegen Polizeibeamte wegen Folter an mutmaßlichen Grasd...