Flaggenverbrennung in Deutschland

Wer hätte das gedacht? Es gibt Tatsächlich auch in Deutschland Flaggenverbrennungen. Anlass war die BVV Friedrichshain-Kreuzberg, die über eine Räumung der Laster&Hänger Wagenburg zu entscheiden hatte. Anstelle der Wagenburg soll an den Platz eine Sportanlage, nur 500m von einer weiteren Entfernt. Die BVV, bestehend aus B90/Die Grünen und „Die Linke“ argumentieren, dass die alte Sportanlage ausgelastet wäre. Das kann aber garnicht stimmen, denn am Wochenende ist die Anlage geschlossen – und auch sonst gibt es nur wenige Schlüssel. Typischer Fall von „Wir versenken noch ein paar Konjunkturpaket II Gelder, sonst bekommen wir nix ab“… Hier das Video:


Ähnliche Beiträge

Das Hanffeld wird Realität Unermüdlich wird an dem Hanffeld und dem Gelände gearbeitet. Und die Hanfplantage nimmt langsam Formen an. Gestern wurden die Cannabissamen ausgebra...
Heute: Gründung der Hanfpartei Die Hanfpartei macht ernst und wird sich, der Gründungsankündigung auf Hanfpartei.eu nach, heute, den 11. Mai 2009, im Hanf Museum Berlin dazu treffen...
Die Tafeln sind sauer: „Staat macht auf bill... Der Bundesverband der Tafeln hat die Politik aufgefordert, in der Krise mehr zum Schutz armer Kinder zu unternehmen. Der Zusammenhang sei so einfach w...
Mahnwache am Kottbusser Tor Am Kottbusser Tor hat in den letzten vier Tagen eine "Mahnwache für ein Menschenfreundliches Kottbusser Tor" stattgefunden. Eine tolle Sache, ich war ...