Für die Legalisierung von Cannabis in Marokko – 2008

Eine Einladung zu einer öffentlichen Debatte über die Legalisierung von Cannabis und seiner sinnvollen Verwendungen in Marokko.

Unter der Schirmherrschaft von der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin und ENCOD, der Europäische Koalition für eine gerechte und effektive Drogenpolitik.

Cannabis Zucht in Marokko7. Mai 2008: Eine Gruppe von Akteuren aus der marokkanischen Zivilgesellschaft haben ein Dokument mit dem Titel „Einladung zu einer öffentlichen Debatte über die Legalisierung von Cannabis und seiner sinnvollen Verwendungen in Marokko“. Die Initiative kam nach dem Fehlschlag der Ausrottungspolitik von Cannabis im Norden von Marokko, resultierend aus dem Druck der Vereinten Nationen und der Europäischen Union. Diese Politik hat folgende zwei Ergebnisse zur folge:

  • Ein Ansteigen des Leids der Bauern und ihrer Familien, deren Kultivierungen nicht selten ohne irgendeine Art und Weise der Entschädigung zerstört wurden. Das steht im Gegensatz zu nationalen und internationalen Gesetzen gegen Armut.
  • Viele Drogentransporteure haben umgeschwenkt auf den Handel mit illegalen „harten“ Drogen und Waffen, die sie an Kriminelle und Terroristen verkaufen.

Ein echter Krieg gegen Drogentransport sollte nicht gegen die Cannabispflanze oder die Leute, die sie anbauen, gerichtet sein.

Update: Bitte beachte folgende Kampagne – wir danken für deine Aufmerksamkeit!
Einer der Initiatoren dieser Kampagne, Hanf- und Menschenrechsaktivist Chakib Al Khayari, wurde verhaftet:
Free Chakib

Die Initiative möchte mit dem Vorschlag der Legalisierung die Cannabiskultivierung für therapeutische und industrielle Zwecke voranbringen, in einem Regelwerk für eine alternative Ökonomie in den Regionen, in denen Cannabisfelder gefunden werden.

Deshalb schlagen die Autoren der Initiative anderen Aktoren und Organisationen in der marokkanischen Gesellschaft vor:
Eine wissenschaftliche und politische Konferenz und Treffen zu organisieren um die Ideen, basierend auf Respekt und Demokratie, zu entwickeln. Es solle ein Marokkanisches Forum gegründet werden um eine verbindliche Lösung für die Probleme zu finden.

Die Unterstützung von internationalen Wissenschaftlern und Organisationen, welche die therapeutischen und industriellen Nutzungen des Hanfes fördern.

Die Initiatoren planen für eine erste öffentliche Veranstaltung in Rabat am Ende diesen Monats Mai 2008.

Um die Gruppe zu kontaktieren, sende eine eMail an:

  • cannabis.maroc@yahoo.fr
  • Dr.Tahar Toufali ( Universtätsprofessor in Politikwissenschaften) Mobil : (00212)61358600
  • Dr.Benacer Hemmou Azday (Universitätsprofessor für Physik) Mobil :(00212)61295625
  • Chakib Al Khayari (Menschenrechtsaktivist) Mobil : (00212)66056373

Hier ein Link zur Einladung in der Sprache Arabisch, Englisch, Französisch

Ähnliche Beiträge

Jugendlicher (17) akzeptiert Strafen für seine Can... Ian Barry sagt er wollte kein Märtyerer werden, als sich sich einen Marihuanajoint in der Peninsula High School in Gig Harbor anzündete, noch wollte e...
13.8.09: on3 SüdWild diskutiert über die Legalisie... Am 13. August 2009 um 16:30 wird im Bayrischen Rundfunk, in der Sendung on3 SüdWild über die Legalisierung von Drogen diskutiert. Die Sendung forder e...
Kalifornien: Entkriminalisierungs-Gesetzesvorhaben... Kurz bevor die Sitzung der Gesetzgeber am Dienstag endete, hat die kalifornische Versammlung dem Gesetzesvorschlag SB 1449 von Senator Mark Leno zuges...
Parteien zur Europawahl: Hanfpartei Hier habe ich ja grad was auf Youtube entdeckt - ein Video zur Hanfpartei. Gibts die jetzt doch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.