Komasaufen mit Mechthild Dyckmans (FDP)

Endlich stellt mal jemand die essentiellen Fragen. Bei der Veranstaltung „Hip Hop gegen Komasaufen“, einem von den Privaten Krankenversicherern mit 10 Millionen Euro unterstützen Kampagne für Jugendliche, war auch das Hanfparaden Aktionsteam. Aber seht selbst, was es für eine Antwort auf eine unerwartete Frage gibt. Ein schönes Stück Standardtext, der insbesondere gut kommt, wenn man der Alkoholindustrie die Regulierung selbst überlässt:

Ähnliche Beiträge

Mick Jagger ruft zur Legalisierung von Marihuana a... Sir Mick Jagger, der Frontsänger der Rolling Stones hat zur Legalisierung von Cannabis auf der Isle of Man aufgerufen um auszuprobieren, ob es drogenb...
Planet Drogen schaut UNODC Suchtstoffkommissionstr... Ab heute, dem 11. März 2009 tagt in Wien die Suchtstoffkommission (CND). Es wird viel geschrieben und viel geredet. Die UNODC-Webseite bietet selber v...
Totalverbot von Cannabis – Internationale Ve... Es ist schon eine seltsame Welt. Fast natürlich wird bei dem Wort "Drogen" zusammengezuckt und der "Kampf gegen die Drogen" beschworen. Aber selbst we...
Tagesspiegel berichtet vom Kotti Zur Abwechslung mal ein relativ neutraler Bericht zur Situation am Kottbusser Tor. Es kommt auch, neben dem Sprecher der Bürgerinitiative Kottbusser T...