Marihuana mit Eisenfüllung in UK aufgetaucht

Wieder ein unglaublicher Fall von Streckmitteln, diesmal aus Großbritannien. Dort hat jemand Eisenpartikel in seinem Gras gefunden – und davon ein Video gemacht. Während die letztendliche Verantwortung für die Kontaminierung bei skrupellosen Dealern liegt, ist es ohne Zweifel eine Auswirkung der Cannabisprohibition, die den Weg ebnet für solch ein Verhalten. Blei ist übrigens nicht magnetisch!

Ähnliche Beiträge

Coffeeshops oder Bandenkrieg? Werden wir auch bald Coffeeshops haben, wie in Kopenhagen geplant ist, um die Bandengewalt einzudämmen? Die Bild titelt so schön: "In Berlin eskalier...
GHB/GBL Diskussion: Take Back The Night – Se... Take Back The Night Sexismus bekämpfen, Vergewaltigungen verhindern! Ihr habt euch die neuen Schuhe angezogen, den coolen Glitzergürtel umgelegt u...
Langzeitstudie: Kein Zusammenhang zwischen Cannabi... Ich habe am 16.8.2009 auf abgeordnetenwatch die Frage an unsere Drogenzarin Sabine Bätzing gestellt, ob sie denn schon die Studie zu Rauch-Hanf-Konsum...
Cheech und Chong bestätigen, dass sie an „Up... Vielleicht hat es schon jemand bemerkt, aber Cheech'n'Chong kommen demnächst mit einem animierten Film 'raus. Nun gibt es noch bessere Neuigkeiten: Je...

3 Kommentare zu “Marihuana mit Eisenfüllung in UK aufgetaucht

  1. Schockierend bis unglaublich ist die Meldung der Hanfplantage: In UK ist Marihuana mit Eisenpartikeln aufgetaucht. Wie hat man es bemerkt? Mit einem magnetischen Grinder :) Das Video ist absolut sehenswert!

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.