Marihuana mit Eisenfüllung in UK aufgetaucht

Wieder ein unglaublicher Fall von Streckmitteln, diesmal aus Großbritannien. Dort hat jemand Eisenpartikel in seinem Gras gefunden – und davon ein Video gemacht. Während die letztendliche Verantwortung für die Kontaminierung bei skrupellosen Dealern liegt, ist es ohne Zweifel eine Auswirkung der Cannabisprohibition, die den Weg ebnet für solch ein Verhalten. Blei ist übrigens nicht magnetisch!

Ähnliche Beiträge

Das BtMG ändert sich zu schnell! Meine neueste Anfrage auf Abgeordnetenwatch an die Drogenbeauftragte Mechthild Dyckmans (FDP) beschäftigt sich mit dem Rythmus, mit dem das Betäubungs...
Treffen der Suchtstoffkommission: Presse von Tag z... Hier die Presseartikel zum Treffen der Suchtstoffkommission (CND) zu Tag 2 und Tag 3: Tag 3 - 13.3.2009 Update:Pressemitteilung der Drogenbeauft...
Luxemburg: Demo für die Legalisierung von Cannabis... Am Donnerstagnachmittag demonstrierten in Luxemburg rund 30 Demonstranten für die Legalisierung von medizinischem Cannabis. Organisiert wurde die Demo...
Journalisten beim WAZ müssen nicht recherchieren k... Hier haben wir einen WAZ-Artikel zu Cannabis, der es wieder in sich hat: Alle neueren Mythen werden hochgeholt, und das alles aus der Sicht einer -ehe...

3 Kommentare zu “Marihuana mit Eisenfüllung in UK aufgetaucht

  1. Schockierend bis unglaublich ist die Meldung der Hanfplantage: In UK ist Marihuana mit Eisenpartikeln aufgetaucht. Wie hat man es bemerkt? Mit einem magnetischen Grinder :) Das Video ist absolut sehenswert!

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.