Morgan Freeman über Cannabis: Die Kriminalisierung ist das „dümmste aller Gesetze“

Foto von Morgan Freeman, 2006, von David Sifry über WikipediaMorgan Freeman ist schon lange ein Befürworter der Legalisierung von Marihuana, eine Sache die er erst letztens wieder in einem Interview mit der Newsweek wiederholte. Hier ist das, was der Schauspieler im aktuellen Film „Dark Knight Rises“ zu dieser Angelegenheit zu sagen hat:

„Marihuana! Oh, Yeah! Es ist das dümmste mögliche Gesetz was uns die Geschichte gegeben hat. Du kannst Menschen nicht von dem abhalten, was sie machen möchten, also sollte man das verbieten gleich vergessen. Du machst nur Kriminelle aus Personen, die nicht in kriminelle Aktivitäten verstrickt sind. Und wir geben Abermillionen von Dollars aus um einen dummen Krieg zu Führen, den wir nicht gewinnen können! Wir könnten Abermillionen machen, das einfach nur Legalisieren und es besteuern wie wir es mit Alkohol machen. Es ist dumm!“

Diese Grafik mit Morgan Freeman zur Legalisierung von Cannabis verbreitet sich zur Zeit sehr schnell in den sozialen Netzwerken

Gras war nicht das einzige Thema von ihm. Freeman erklärte auch seine persönliche Entwicklung über gleichgeschlechtliche Ehen:

„Ich bin im Süden aufgewachsen, aber ich begann mit dem Tanzen in meinen Zwanzigern, als ich aus der Air Force gegangen bin, und wenn man Tanz studiert, ist man von schwulen Typen die ganze Zeit umgeben. Du lernst sie kennen und änderst deine Meinung!“

Freeman ist kein einfacher Interviewpartner. In einem anderen Interview im Juni diesen Jahres sagte der Schauspieler, dass er glaube „wir erfanden Gott“. Im September 2011 sagte er Piers Morgan die Tea Party sei „ein rassistisches Ding“.

via huffingtonpost, das ganze Interview bei der Newsweek.

Ähnliche Beiträge

Das große Marihuanaexperiment: Die zwei Kriege geg... Während in Colorado und Washington neue Gesetze und Regeln für den Umgang mit Cannabis herrschen, gehen die Zahlen für Verhaftungen für Cannabisdelikt...
Lateinamerikanische Regierungen beschuldigen US-Dr... Mexiko Stadt, 19. Dezember 2011: Die Staatsoberhäupter von Latein Amerika haben sich zusammengeschlossen um die US-Regierung für ihre steigende Drogen...
Cannabis: DEA benötigte nur neun Jahre zum Lügen Die US-Drogenverfolgungsbehörde DEA kommt nach nur neun Jahren, seit dem Medizinalhanfbefürworter eine Petition eingereicht haben, Überlegung zu dem S...
Kalifornien: Es ist nicht mehr Hippies gegen Poliz... San Francisco: AP berichtet am 26.3. über die Legalisierungsbewegung in Kalifornien, USA. Nun dass ein Bürgerentscheid für die Legalisierung von Canna...