Niederlande: Interview mit einem Dealer: Scheisst auf den Wietpas

Auf dem Fernsehsender NOS, dem niederländischen Äquivalent der ARD, kam ein Interview mit einem Strassendealer. Er sagt, er raucht schon seit 10 Jahren und habe Mitleid mit allen, jeder bekomme etwas bei ihm, egal ob Landsmann oder Ausländer. Sogar noch günstiger als im Coffeeshop. 6 Euro für das Haze, im Shop seien es 10 Euro. Jeder verkauft jetzt Gras. Er stellt sich direkt in die Öffentlichkeit damit und hat kein Problem damit:

Ähnliche Beiträge

Debatte über den Wietpas im Niederländischen Zweit... Hier aus dem zweiten Niederländischen Fernsehn, also soetwas wie das ZDF, eine längere Debatte. Interessanterweise geht es mit einem deutschen Päarche...
Niederländischer Cannabisaktivist Jan van der Tas ... Es wurde uns mitgeteilt, dass der ehemalige Niederländische Botschafter Jan van der Tas gestern gestorben ist. Er hat ein Alter von 81 Jahren erreicht...
Streik in den Coffeeshops am Neunten Juni 2010 Die Coffeeshopbesitzer in Holland rufen zu einem Streik am 9. Juni auf, um die Aufmerksamkeit auf ihre wichtige Rolle in der niederländischen Gesellsc...
Vergiss London und gehe zu den Cannalympics 2012! Am 21. April 2012, den Tag nach dem 4:20 Protest in Amsterdam, haben die Coffeeshops von Haarlem die Cannalympics organisiert, ein Wettbewerb mit 12 V...

Ein Kommentar zu “Niederlande: Interview mit einem Dealer: Scheisst auf den Wietpas

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.