Nijmegen wird neue Weed-Stadt Nummer Eins

Es ist so gekommen, wie alle befürchtet haben: Die Touristen stapeln sich vor den geschlossenen Türen; und nerven die Einwohner, ob sie etwas mitbringen. Touristen werden mit schlechtem Material betrogen. Die Strassendealer sind aufgetaucht; die Einwohner bekommen jetzt Angst wegen der Strassenkriminalität. Die Coffeeshops, die den Wietpas ausstellen, sind total überlastet. In der Stadt Nijmegen, in der es den Pass noch nicht gibt, ist der Umsatz in den Coffeeshops um 30% gestiegen. Coffeeshops, kleine Läden und sogar Burger King beschweren sich über Umsatzrückgänge. Alles dies in den Niederländischen Zeitungen:
Extra Geld in der Kasse durch den Wietpas und Breaking News über den Weedpass (Limburger.nl, rtl.nl)

Video zu den Auswirkungen

Es hat so einige Auswirkungen, hier auch in einem Videobericht. Auf die Frage an einen Beamten, was denn die Oberen gesagt hätten bei den ganzen negativen Auswirkungen kam nur – Schweigen. Na Super!

Update

DerWesten hat das Thema übernommen und sagt das gleiche: Der Drogentourismus hat seit der Einführung des Wietpas zugenommen.

Ähnliche Beiträge

Niederländische Coffeeshops gehören zum Weltkultur... Die Cannabiskonsumentenvereinigung "WeSmoke" möchte die Coffeeshops der Niederlande in das Weltkulturerbe der UNESCO eintragen lassen. Wir finden das ...
69 Anregungen und Fragen zum Coffeeshop in Kreuzbe... Die Grüne Bezirksführung in Kreuzberg möchte einen bzw. mehrere Coffeeshops zur Abgabe von Cannabis ermöglichen. Die Diskussion läuft - leider vor all...
Cannabisabgabe in Berlin – Das Modell und se... Kleine Rückschau: Im Jahre 2004 gab es einen Versuch, die Abgabe von Cannabis in Berlin auszuprobieren. Dieser musste zuerst in das Abgeordnetenhaus, ...
Erster Coffeeshop in Hamburg eröffnet Hamburg: Am heutigen 1. April wurde in Hamburg der erste Coffeeshop "Arabica Lounge" eröffnet. Er liegt mitten im Schanzenviertel und ist jeden Tag vo...

Ein Kommentar zu “Nijmegen wird neue Weed-Stadt Nummer Eins

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.