Rasquera in Spanien will mit Cannabisanbau für einen Club aus der Krise

In der Provinz Tarragona geht man nun der Idee nach, anstelle Oliven, Cannabispflanzen für den Eigenbedarf anzubauen. Aus den Hanfpflanzen lassen sich Marihuana, der Blütenstand sowie Haschisch, das Harzextrakt, herstellen. Der Bürgermeister geht der Presse zufolge davon aus, dass das Vorhaben legal sei und damit Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Dorf sitzt auf einem Schuldenberg von 1,3 Millionen Euro.

via Nordbayerischer Kurier und abc.es

Ähnliche Beiträge

Spanien: Gerichtsverfahren gegen Cannabis Anbau Cl... Hallo, in Spanien gibt es verschiedene Cannabis Anbau Clubs, die vor eine Razzia und Anklage bekommen hatten. Das Verfahren wurde eingestellt, da zu...
Auf Abgeordnetenwatch: Cannabis Social Clubs Ich habe auf Abgeordnetenwatch eine Anfrage an Sabine Bätzing zum Thema Cannabis Social Clubs gestellt. . Es ist schön zu sehen, dass sich auch weite...
Erster Cannabis Social Club auf Ibiza eröffnet! Die CSC-Webseite berichtet von einem Zeitungsartikel, dass auf Ibiza ein Cannabis Social Club mit 50 Mitgliedern seinen Betrieb aufgenommen hat. Wir g...
Leserbrief: Genmanipulierter Hanf, Cannabis-Planta... Leserbrief an den Spiegel wegen des Artikels:“Cannabis-Plantagen boomen in Deutschland” vom 05.März 2008 URL: http://www.spiegel.de/wissenschaft/...