Rasquera in Spanien will mit Cannabisanbau für einen Club aus der Krise

In der Provinz Tarragona geht man nun der Idee nach, anstelle Oliven, Cannabispflanzen für den Eigenbedarf anzubauen. Aus den Hanfpflanzen lassen sich Marihuana, der Blütenstand sowie Haschisch, das Harzextrakt, herstellen. Der Bürgermeister geht der Presse zufolge davon aus, dass das Vorhaben legal sei und damit Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Dorf sitzt auf einem Schuldenberg von 1,3 Millionen Euro.

via Nordbayerischer Kurier und abc.es

Ähnliche Beiträge

Diskussionsrunde zu Drogen- und Suchtpolitik Am 17.9. war ich zum "Gläsernen Piratenmobil" ins Yaam eingeladen, um dort über das Konzept des Cannabis Social Clubs zu referieren. Neben mir waren a...
Cannabis Social Clubs informieren Drogenbeauftragt... Die Cannabis Social Clubs haben ihr Konzept an die Drogenbeauftragte Sabine Bätzing gesendet. Laut der Webseite ist es bislang zu keiner Kontaktaufnah...
Portugal: Gute Ergebnisse durch die Entkriminalisi... Lissabon, 1.7.2011: Gesundheitsexperten in Portugal sagten am Freitag, dass die Entscheidung der Regierung vor 10 Jahren, Drogenkonsum zu entkriminali...
Kalifornien versteuert medizinisches Marihuana Endlich ist es soweit, und auch dpa als auch die Zeitungen hierzulande berichten darüber: Ab Januar 2010 wird es in den USA das erste mal Möglich, leg...