Russland eröffnet erste Marihuanaverkaufskette

April: Der erste Laden, der in Russland Marihuana verkaufen wird, eröffnet in Nizhny Novgorod. Allerdings wird es nicht für jede Person möglich sein, Marihuana zu kaufen: Personen unter 18 Jahren wird es nicht erlaubt sein und schwangere Frauen dürfen den Laden auch nicht betreten. Die Eröffnung ist für Juni geplant. Zur Zeit verhandelt das Kettenmanagement mit den Versorgern.

Es ist entschieden worden, ein Netzwerk von weiteren Läden in Moskau, Irkutsk und Samara zu eröffnen.

Seit Dezember 2010 ist es per Gesetz möglich, Marihuana in Russland zu verkaufen. Die Duma, die Staatsführung, stimmte einen Projekt zu, um psychotrope Substanzen zu medizinischen Zwecken zu verteilen. Marihuana ist bekannt als Anästhetikum, Antieplileptikum, Antikrampfmittel und Mittel gegen Erbrechen.

via newsbcm

Update

Das war wohl nur ein verspäteter Aprilscherz..

Ähnliche Beiträge

Studie: „Krankheitsverändernde ErnährungR... Hier ist eine aktuelle Studie, die darauf eingeht, dass die analgetischen (betäubenden) und anti-spastischen Effekte von Cannabis, seinen Inhaltsstoff...
SF: Polizeigewalt gegen medizinische Cannabisgebra... In Kalifornien kann man mit einem entsprechenden Rezept fast überall medizinisches natürliches Cannabis erwerben. Bei bundesweiten Razzia kam es zu br...
Gedenkveranstaltung für Drogentote in Moskau Und so sehen Gedenkveranstaltungen für Drogentote in Moskau aus:Am Internationalen Drogennutzer Tag, den 1. November 2009, haben sich Aktivisten...
LU: Teilerfolg für Cannabis-Arzt – Petition ... Luxemburg: Aus der Antwort von Gesundheitsminister Mars Di Bartolomeo auf einen Brief des Abgeordneten Dr. Jean Colombera (ADR) geht hervor, dass Cann...

2 Kommentare zu “Russland eröffnet erste Marihuanaverkaufskette

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.