R&B Sänger Robin Thicke wegen Marihuana verhaftet

Foto von Robin Thicke, 2008Eine weitere bekannte Persönlichkeit wurde wegen etwas Gras festgenommen. Ist die Welt dadurch sicherer geworden? Wohl kaum… Robin Thicke hatte in der Nähe des Madison Square Garden in seinem Auto einen Joint geraucht. Dies hat die Polizei gesehen. Der Besitz von geringen Mengen Marihuanas ist in New York seit 1977 entkriminalisiert, solange man es nicht in der Öffentlichkeit nutzt. Dies war hier der Fall.

Allerdings musste der Polizeichef Ray Kelly eine Direktive erlassen, dass die NYPD die Gesetze auch befolgt und die Leute nicht austrickst, so dass diese ihr Gras ‚rausholen bei Kontrollen.

Der Fakt bleibt, dass die Verhaftung von Robin Thicke für ein geringfügigen Cannabisbesitzes die Welt nicht sicherer gemacht hat. Während die Polizisten einen nicht-gewalttätigen Unterhalter festnahmen, und auch noch Autogramme haben wollten, sind höchstwahrscheinlich echte Verbrechen mit echten Opfern geschehen und werden nicht aufgeklärt.

via fan-lexikon und mpp blog, Foto von Michelle Uthoff-Campbell (Wikipedia)

Ähnliche Beiträge

Die Hanflegalisierung hilft der Umwelt Die Wähler in Kalifornien müssen sich bei der Abstimmung im November überlegen, ob sie THC-produzierendes Cannabis legalisieren und besteuern wollen. ...
Athleten zeigen die Absurdität der Cannabisverbote... In den News aus North Carolina sind wiedereinmal vier Mitglieder des Bundesfußballteams wegen Drogen verurteilt worden, da sie in einer Wohnung abhing...
Wähler in den USA stimmen über Cannabisgesetze ab... USA: Die Wähler werden am Dienstag, den 2. November 2010 in vielen Bundesländern der USA die Möglichkeit haben, über ihre zukünftigen Cannabisgesetze ...
USA: Connecticut entkriminalisiert Marihuana USA: Ab heute ist der Besitz von geringen Mengen Marihuana im Bundesstaat Connecticut entkriminalisiert. Am gestrigen Tag unterschrieb Gouverneur Dann...