Stephen Gately hat wohl Marihuana genommen

Mittwoch, Oktober 14, 2009 – 19:32

PALMA – Stephen Gately hat in der Nacht seines Todes Marihuana zu sich genommen. Das bestätigte sein Ehemann Andy Cowles. Ein Insider sagte „thesun.co.uk“ dazu: „Auch wenn wir wissen, dass er Cannabis geraucht hat, ist das nicht der Grund oder die Ursache für seinen Tod. Die Autopsie hat aber ergeben, dass er die Droge genommen hat, und sein Gatte hat das in einer Vernehmung bestätigt.“ Andere Drogen sollen nach jetzigem Erkenntnisstand aber nicht im Spiel gewesen sein.

Stephen Gately starb an einem Lungenödem. Hierbei sammelt sich Flüssigkeit in der Lunge an, atmen wird mit der Zeit unmöglich. Schon am Freitag (16.10.) soll der Leichnam von Gately nach Irland verbracht werden. Am Samstag soll die Beisetzung stattfinden.

via star news

Ähnliche Beiträge

Neues für die Küche: Das Bio-Hanf Kochbuch Unter dem Motto "Altes Korn neu entdeckt" ist ein neues Hanf-Kochbuch erschienen. Friedrich Pinteritsch zeigt in dem Sonderformatbuch bildlich gut ver...
NDR Journalisten ohne Faktencheck: Kiffer immer Jü... Schon vor 150 Jahren schrieb die Zeitung Figaro, dass die Kiffer immer Jünger werden würden. Grund war Gustave Courbets Selbstporträt Mann mit Pfeife ...
Cheech ’n‘ Chong im Late Night Fernseh... Wer kennt sie nicht, die Helden unserer Jugend, die mit einem Auto aus gepresstem Gras durch die Landen fahren, eine dicke Tüte nach der anderen Kiffe...
Dyckmans Welt: Schwarzmarkt wird ignoriert Aus der aktuellen Antwort der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP), zu der organisierten Kriminalität kann man herauslesen...