Wer liest die E-Mails der Europa-Abgeordneten?

Wenn man sich das folgende Bildschirmschnappschuss mal anschaut, erkennt man, dass eine große Anzahl von deutschen Abgeordneten im Europaparlament anscheinend ihre E-Mails nicht lesen, bzw. von dritten bearbeiten lassen. Und zwar in einer unglaublichen Menge. Schön, dass sich mit unseren Anliegen auseinandergesetzt wird.

Wofür werden die überhaupt bezahlt? Wohl kaum um E-Mails von besorgten Bürgern im Dutzend zu löschen…

Foto: Europaabgeordnete lesen ihre E-Mails nicht selbst

Ähnliche Beiträge

Ti Leo: Drogenkontrolle in Europa: Modelle und ihr... Ti Leo ist auf einen spannenden Artikel von Glen Greenwald zur Drogenpolitik Portugals gestoßen, und fasst dem/r geneigten Leser/in die verschiedenen ...
Grüne wollen Drugchecking, was sagt die Drogenbeau... Die Grüne Bundestagsfraktion hat einen Antrag auf Drugchecking im Bundestag eingereicht. Er soll noch vor der Sommerpause besprochen werden. Ein Herr ...
Amt der Drogenbeauftragten erreicht dritten Platz ... Lakritz oder Spice ist die große Frage - und das Interesse am Amt der Drogenzarin ist groß: Die derzeitige Drogenbeauftragte Mechthild Dyckmans hält P...
Karte der rechtlichen Situation von Cannabis in Eu... ENCOD hat sich die Mühe gemacht und viele Personen aus den verschiedenen EU-Ländern nach der aktuellen Cannabis-Politik befragt. Die Ergebnisse davon ...