Dyckmans Reise in den Coffeeshop?

Mechthild Dyckmans - Drogenzarin von DeutschlandIn dieser Anfrage auf Abgeordnetenwatch an die Drogenbeauftragte von Deutschland, Frau Dyckmans, geht es um den Themenkomplex der Coffeeshops, insbesondere die Diskussion um den Zugang für Touristen.
Die Organisationen VOC (Verein zur Aufhebung des Cannabisverbots) und WeSmoke (Konsumentenverband) haben bereits geantwortet, dass sie sich auf den Besuch vorbereiten werden.

Wenn du an der Antwort der Abgeordneten und Drogenbeauftragten interessiert ist, kannst du dich bei Abgeordnetenwatch unter der Anfrage zum Besuch im Coffeeshop und der wissenschaftlichen Diskussion mit dem Punkt „Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen“ mit einer E-Mailaddresse dort einschreiben. Man bekommt dann eine Benachrichtung, sobald eine Antwort vorliegt.
Ich freue mich über weitere Mit-Interessierte!

Banner zur Anfrage auf Abgeordnetenwatch

Die Anfrage vom 19.3.2013

Werte Frau Dyckmans,

ich habe aus Ihrem Newsletter erfahren, dass Sie Ende April eine Delegationsreise in die Niederlande unternehmen werden. Zur Zeit wird in den Niederlanden ja diese Diskussion über Coffeeshops auch für Touristen (?) geführt.

Meine Fragen zu diesem Themenkomplex wären, werden Sie sich auch einen Coffeeshop anschauen und erklären lassen, ähnlich wie Ex-UNODC Direktor Maria Costa?

Im Zusammenhang dazu, haben Sie schon Kontakt aufgenommen mit den Experten der Konsumentenvereinigung der Coffeeshopbesucher www.WeSmoke.nl oder dem Verband VOC, dem viele Coffeeshopbetreiber angehören www.voc-nederland.org ?

Wie empfinden Sie es, dass das niederländische Fernsehn zwar Strassendealern Sendezeit geben für Ihre zwielichtigen Angebote (siehe bit.ly ), aber es keine wissenschaftlich fundierte Diskussion stattfindet über die Auswirkungen der Verbote?

mit freundlichen Grüßen,

Zu finden auf Abgeordnetenwatch unter Mechthild Dyckmans.

Ein Kommentar zu “Dyckmans Reise in den Coffeeshop?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.