Rasquera in Spanien will mit Cannabisanbau für einen Club aus der Krise

In der Provinz Tarragona geht man nun der Idee nach, anstelle Oliven, Cannabispflanzen für den Eigenbedarf anzubauen. Aus den Hanfpflanzen lassen sich Marihuana, der Blütenstand sowie Haschisch, das Harzextrakt, herstellen. Der Bürgermeister geht der Presse zufolge davon aus, dass das Vorhaben legal sei und damit Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Dorf sitzt auf einem Schuldenberg von 1,3 Millionen Euro.

via Nordbayerischer Kurier und abc.es

Ähnliche Beiträge

ENCOD Bulletin 75 zur Drogenpolitik in Europa ersc... Das ENCOD Bulletin zu Drogenpolitik in Europa für Mai ist erschienen. Thema ist dieses mal die spanische Strafrechtsreform, die vor über einer Dekade ...
ENCOD Bulletin 58 zu Cannabis Social Clubs in Span... ENCOD hat ein neues Bulletin für Dezember veröffentlicht, in dem es sich um die Cannabis Social Clubs in Spanien dreht. So werden kurz die Gesetzmässi...
Bätzing versus Cannabis Social Clubs: Über 4.000 w... Cannabis Social Clubs versus Sabine Bätzing auf Abgeordnetenwatch: Über 4.000 warten auf Antwort
Das Hanffeld wird Realität Unermüdlich wird an dem Hanffeld und dem Gelände gearbeitet. Und die Hanfplantage nimmt langsam Formen an. Gestern wurden die Cannabissamen ausgebra...