Rasquera in Spanien will mit Cannabisanbau für einen Club aus der Krise

In der Provinz Tarragona geht man nun der Idee nach, anstelle Oliven, Cannabispflanzen für den Eigenbedarf anzubauen. Aus den Hanfpflanzen lassen sich Marihuana, der Blütenstand sowie Haschisch, das Harzextrakt, herstellen. Der Bürgermeister geht der Presse zufolge davon aus, dass das Vorhaben legal sei und damit Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Dorf sitzt auf einem Schuldenberg von 1,3 Millionen Euro.

via Nordbayerischer Kurier und abc.es

Ähnliche Beiträge

Unglaubliche Vorgänge auf der Hanfplantage Nicht nur dass die Statistik sagt, dass diese Webseite seit einiger Zeit jeden Monat etwa 30.000 Besucher hat, nein, jetzt ist da auch noch HTML5 mit ...
Bätzing versus Cannabis Social Clubs: Über 4.000 w... Cannabis Social Clubs versus Sabine Bätzing auf Abgeordnetenwatch: Über 4.000 warten auf Antwort
Diskussionsrunde zu Drogen- und Suchtpolitik Am 17.9. war ich zum "Gläsernen Piratenmobil" ins Yaam eingeladen, um dort über das Konzept des Cannabis Social Clubs zu referieren. Neben mir waren a...
Unterstützungspetition für Cannabis Social Clubs i... Auf change.org habe ich eine öffentliche Petition zur Unterstützung der im Abgeordnetenhaus laufenden Cannbis-Social-Club Petition gestartet: http://c...