5300 Interessierte: Bätzing versus Cannabis Social Clubs

Mittlerweile sind es über 5300 Personen, die sich auf Abgeordnetenwatch für Cannabis Anbauvereine interessieren. Da man ja keine Drogenpolitik mit Drogen machen kann, genausowenig wie Politik mit Stühlen oder Tischen geht, sondern mit Menschen gemacht wird und es auch die Aufgabe dieser „Drogenbeauftragten“ ist eine Aussendarstellung abzugeben, ist Sabine Bätzing völlig an den Sorgen und Nöten der Hanfkonsumierenden und Anpflanzenden Menschen vorbei.

Ähnliche Beiträge

Karte der rechtlichen Situation von Cannabis in Eu... ENCOD hat sich die Mühe gemacht und viele Personen aus den verschiedenen EU-Ländern nach der aktuellen Cannabis-Politik befragt. Die Ergebnisse davon ...
Thema Unbedenklichkeitsbescheinigung von Cannabis ... In meiner aktuellen Anfrage an die Drogenbeauftragte Mechthild Dyckmans beschäftige ich mich mit der Frage, was denn eine "Unbedenklichkeitsbescheinig...
Nato erlaubt Afghanistan das Opium Die Presse schrieb am 22.3.2010: Die von der Nato geführte Internationale Schutztruppe für Afghanistan geht im Kampf gegen die Taliban neue Wege. Die ...
Skurrile Anklage: Hanfanbau vor dem Brandenburger ... Streitobjekt Nutzhanf: Durften sie oder durften sie nicht? - Urheber/in (Lizenz) Julia Seeliger hat in ihrem Blog einen Artikel über die am kommend...