Cannabis-Bewegung in Costa Rica gestartet

Logo der Cannabisbewegung in Costa RicaEine neue Bewegung will Marihuana legal in Costa Rica verwenden. Sie haben die Facebook-Gruppe „Ja, zur Legalisierung von Marihuana in Costa Rica“ gegründet. „Wir sind diejenigen, die Marihuana konsumieren, und wir werden zur Zeit nicht gehört und in den schlimmsten Fällen werden wir wie Verbrecher behandelt“, sagt einer von ihnen. Es soll das Bewusstsein eintreten, dass wenn Costa Rica weiterhin nach dem US-Verbot modelliert wird, das Land in eine unhaltbare Situation kommen sind, ähnlich wie Mexiko. „Wir müssen die Regierung wissen lassen, dass sie einen schweren Fehler begehen wierden, wenn sie die Situation militarisieren. Der Krieg gegen die Drogen verursacht mehr Probleme als er zu lösen vorgibt.“ Wir wünschen unseren Freunden der Legalisierung dort alles Gute für den langen Weg!

Costa Rica ist ein Staat in Zentralamerika. Er grenzt im Norden an Nicaragua und im Süden an Panama. Begrenzt wird Costa Rica im Osten durch die Karibik und im Westen durch den Pazifik. Es leben dort etwa 4,3 Millionen Menschen.

Bei der Facebookgruppe machen derzeit über 5550 Personen mit und mehr als 3300 hatten an dem Protestmarsch am 20. April 2011 teilgenommen.

aus The Costa Rica News via Softsecrets Blog

Ähnliche Beiträge

USA: Frage eines Polizisten nach der Legalisierung... Washington, DC: Eine Frage nach der Legalisierung von Marihuana von einem berenteten LAPD Polizeichef hat zweimal so viele Dafür-Stimmen erhalten als...
Jamaika: Gesetzgeber ruft zur Legalisierung „... Eine tolle Nachricht für die Menschen in Jamaika! Es ist schon schade, dass die USA ihren Krieg gegen die Drogen soweit tragen können, dass ein soverä...
USA: Drogenspürhunde werden arbeitslos Die Tierschützer können jubeln, denn mit der einhergehenden Regulierung von Cannabis als Genussmittel in den Bundesstaaten werden die Drogenspürhunde ...
Mehr als 60 Millionen Dollar von Deutschland im Kr... Hier eine schnelle Zusammenfassung, was die BRD im Krieg gegen Drogen an Geld vernichtet hat. Die Quelle ist die Deutsche VN Vertretung der UNODC:...