Das älteste Marijuana der Welt in China gefunden

Ottawa: Forscher sagen, sie hätten das älteste Gras der Welt gefunden. Dies soll sich in einem Grab in einem abgelegenen Teil von China befinden.

Der Cannabisfund ist etwa 2700 Jahre alt und wurde klar „vorsätzlich für berauschende Zwecke kultiviert“, sagt das Forschungspapier in dem Journal für Experimentelle Botanik.

Die 789 gramm getrockneten Hanf wurde zusammen mit einem blonden, blauäugigen kaukasischen Mann vergraben, anscheinend ein Schamane der Gushikultur in der Nähe von Turpan im Nordwesten von China.

Die extrem trockenen Konditionen konservierten den Fund, sodass dem Team von Wissenschaftlern eine vorsichtige Analyse vornehmen konnten. Der Fund habe noch „Grün“ ausgesehen, aber seinen charakteristischen Geruch verloren.

Quelle: TheStar.com: 2,700-year-old marijuana found in Chinese tomb

Ähnliche Beiträge

Heute: Gründung der Hanfpartei Die Hanfpartei macht ernst und wird sich, der Gründungsankündigung auf Hanfpartei.eu nach, heute, den 11. Mai 2009, im Hanf Museum Berlin dazu treffen...
Stoned Hanf Reportage aus UK Hanf Reportage - MyVideo
Kanada: Autoversicherung muss für Marihuana zahlen... Quebec's Autoversicherungsagentur muss 5000 Dollar an einen Man aus Quebec zahlen, so dass er bei sich Zuhause Marihuana anbauen und dann Rauchen kann...
Erkennt die Verantwortung Liebe Freunde, “Die unglückliche Situation der globalen Drogenverbote ist es, dass auch außerhalb des Rahmens denken Verboten ist” Das trifft auf di...