Dyckmans Welt: Die Chemieberater

Wer mal sehen will, wer denn mit im Auto der Drogenbeauftragten Mechthild Dyckmans (FDP) sitzt, wenn es um die Zukunft der deutschen Drogenindustrie geht, sei der „Erfahrungsbericht“ von Dr. Tobias Brouwer vom Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) ans Herz gelegt.

Ähnliche Beiträge

Die Welt schaut nach Wien – Treffen der UN S... In der kommenden Woche findet in den Wiener UN-Gebäuden vom 11. bis 20. März 2009 die 52. Sitzung der Suchtstoffkommission (Commission on Narcotic Dru...
Banden und Korruption in Deutschland Wer noch Denkt, dass Drogenbanden und Korruption bei Behörden nur in anderen Staaten vorkomme, kann sich mal den Artikel "Bandidos und Kokain kosten P...
Anthrax-Todesfall bei einem i.v. Drogenkonsumenten... Aus Nordrhein-Westfalen (Städte Region Aachen) wurde der Fall eines 42-jährigen Mannes übermittelt, der am 13.12.2009 an den Folgen von kutanem Milzbr...
Böse Pillen, böse Pulver: Infos zum falschen 2C-B-... Erowid hat eine Mitteilung rumgeschickt, nach der es mehrere Tode durch anscheinend falsch gelabelte Substanzen gab. Die zwei Toten gab es, nachdem si...

2 Kommentare zu “Dyckmans Welt: Die Chemieberater

  1. Das Stinkt zum Himmel, man mus sich nur mahl unter dem Verband der Chemischen Industrie anschauen was an Firmen Vertreten sind, und auf Unklahrheiten.de sich Anschauen wehr was an wen Spendet, der Verband der Chemischen Industrie ist jedes mahl dabei, zumindest bei den Parteien die Repriesiv bis Konservativ der Legaliesierung gegenüber stehen, ein Schelm wehr böses denkt, nur um mahl ein Paar nahmen der vertretenen Firmen zu nennen Montsanto( Plan Colombia-Ageent Orange-Agent Green..), Du Pont( mahsgeblich am Hanfverbot beteiligt), Merck( Hersteller von Bleisulfied), Bayer…..
    mehr zum Tehma Blei und Firmen ist im Hanfverband Blogzu finden unter
    Ein Film über eine Medical Marijuana Dispensary in Kalifornien.

    Mfg

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.