Dyckmans Welt: Die Chemieberater

Wer mal sehen will, wer denn mit im Auto der Drogenbeauftragten Mechthild Dyckmans (FDP) sitzt, wenn es um die Zukunft der deutschen Drogenindustrie geht, sei der „Erfahrungsbericht“ von Dr. Tobias Brouwer vom Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) ans Herz gelegt.

Ähnliche Beiträge

Neue OZ: Mein Kommentar zum Kommentar zu Cannabis ... Einem Journalisten der neuen Neue Osnabrücker Zeitung scheint offenbar auch ein Joint in seiner Jugendzeit nicht bekommen zu sein. Darauf gekommen bin...
Mexiko: Sicherheitschef und Zivilisten ermordet Morelia, Mexiko: Bewaffnete mit Sturmgewehren und Granaten haben den Konvoi des obersten Sicherheitschef's des westlichen Bundesstaats Michoacan am Sa...
Abgeordnetenwatch: Portugal und die Drogenentkrimi... Auf Abgeordnetenwatch ist wieder eine interessante Anfrage: Jeena Paradis fragt nach, ob der Ansatz von Portugal der Entkriminalisierung von Drogen ni...
Besuch beim Bundesgesundheitsministerium und Kriti... Ich war Samstag, den 22.8. bei dem Herrschaftsamt für Gesundheit, dem BMG, den Bundesministerium für Gesundheit und Sitz der deutschen Drogenbeauftrag...

2 Kommentare zu “Dyckmans Welt: Die Chemieberater

  1. Das Stinkt zum Himmel, man mus sich nur mahl unter dem Verband der Chemischen Industrie anschauen was an Firmen Vertreten sind, und auf Unklahrheiten.de sich Anschauen wehr was an wen Spendet, der Verband der Chemischen Industrie ist jedes mahl dabei, zumindest bei den Parteien die Repriesiv bis Konservativ der Legaliesierung gegenüber stehen, ein Schelm wehr böses denkt, nur um mahl ein Paar nahmen der vertretenen Firmen zu nennen Montsanto( Plan Colombia-Ageent Orange-Agent Green..), Du Pont( mahsgeblich am Hanfverbot beteiligt), Merck( Hersteller von Bleisulfied), Bayer…..
    mehr zum Tehma Blei und Firmen ist im Hanfverband Blogzu finden unter
    Ein Film über eine Medical Marijuana Dispensary in Kalifornien.

    Mfg

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.