Kosten der Drogenverbote in Deutschland und USA

Maximilian Plenert hat auf seiner Webseite Alternative Drogenpolitik einen Artikel zu den Kosten der Drogenprohibition in den USA und Deutschland geschrieben. Das libertäre Cato Institute hat eine Studie von Jeffrey A. Miron und Katherine Waldock veröffentlicht, in der die Ausgaben für die versuchte Durchsetzung des Drogenverbotes und die entgangenen Steuereinnahmen für die USA berechnet wurden. So lädt derartiges Datenmaterial Max gerade dazu ein, eine Schätzung für die Kosten des Drogenverbotes in Deutschland anzustellen. Je nach These kommt er für Deutschland auf 5,9-23,34 Mrd. USD jährlich.

Wie er darauf kommt, und was er noch für Schlüsse daraus zieht, bei ihm im Artikel: Die Kosten des Drogenverbotes

Ähnliche Beiträge

Niederländer kiffen am wenigsten in Europa, sagte ... Unter den Erwachsenen in den Niederlanden sollen 5.4% schon einmal Cannabis genutzt haben, zum Vergleich der europäische Durchschnitt von 6.8 Prozent....
Video: Nach dem Krieg gegen die Drogen Wie wird eine Post-Prohibitionäre Welt aussehen - lerne aus dem Video der HCLU. Wir reden soviel über die Beendigung des Krieges gegen die Drogen -...
Kaufe Amerikanisches Marihuana – Eine spezie... Über Facebook kam eine spezielle Mitteilung von der AMGA, der Amerikanischen Grasanbauer Vereinigung um Marihuana illegal und die Preise hoch zu halte...
Kalifornien: Gesetzesmacher halten historische Anh... Sacramento, Kalifornien: Die Gesetzgeber des Bundesstaates hatten am letzten Mittwoch eine Anhörung über die Regulierung und Besteuerung der kommerzie...