Mumbai-Terror: Verbindungen zu Drogenhandel und DEA?

Der Amerikaner, den sie wegen des Mumbai-Terroranschlags verdächtigen, hat Verbindungen zu Drogenhandel und der DEA und die Indischen Behörden glauben, er habe auch für die CIA gearbeitet.

via fefe

und noch was von da: Mexiko kriegt ihr Drogen-Warlord-Problem nicht in den Griff. Die haben kürzlich ihre Marines losgeschickt, um einen Drogenbaron zu verhaften, und das war die erfolgreichste Razzia seit Jahren. Dabei ist einer der Soldaten ums Leben gekommen, und die haben ihn als Nationalhelden beerdigt mit großem Tamtam. Am nächsten Tag, nur Stunden nach seinem Begräbnis, haben die Drogenbarone seine Familie niedermetzeln lassen.

Ähnliche Beiträge

Drogenkonsum am Kottbusser Tor Was ist nur los am Kottbusser Tor? Diese Frage muss man sich stellen, wenn mensch aufmerksam Indymedia liest. Da ist von Yuppiesierung die Rede, von e...
Kommentar von Hans Cousto zu den Volksabstimmungen... Zunehmende Akzeptanz der Heroinabgabe Revision des Betäubungsmittelgesetzes Mit der Änderung des Bundesgesetzes über die Betäubungsmittel und ps...
Massenversuche mit LSD an Dorfbevölkerung in Frank... Vor etwa 50 Jahren wurde in Frankreich das Dorf Pont-Saint-Esprit von der CIA als Versuchsfeld für LSD genutzt und einige hundert Leute 'draufgeschick...
Antwort auf die Anfrage wegen mehr „Drogento... Heute am 23. April 2015 ist eine Antwort von unserer Drogenbeauftragten und MdB Marlene Mortler (CSU) eingetroffen. Ich habe den hier verlinkten Artik...