Luxemburg: Arzt wegen Cannabis als Medizin durchsucht

Grafik zu Cannabis als MedizinAm Mittwoch, den 6.10.2010 fand bei einem Arzt im Norden Luxemburgs eine Hausdurchsuchung statt, denn der Mediziner wird verdächtigt, Medikamente auf Basis von Cannabis verschrieben zu haben. Beim Arzt handelt es sich um den Abgeordneten Jean Colombera der konservativen Partei ADR.

Die Staatsanwaltschaft Diekirch sei bereits im Juli 2010 mit der Affäre befasst worden. Das Verschreiben von Cannabishaltigen Medikamenten ist in Luxemburg illegal. Die Polizei sei mit einer Voruntersuchung befasst worden, heißt es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Diekirch am Mittwoch Abend. Das war der Auslöser für die Hausdurchsuchung in der Arztpraxis am Mittwoch.

Die Durchsuchung fand in Anwesenheit eines Mitglieds des Ärzterates statt.

Den Name des Arztes nannte die Staatsanwaltschaft nicht. Die Nutzung von Hanf zu medizinischen Zwecken beschäftigt die Mediziner seit längerem. Auch der Arzt und Nordabgeordnete der ADR, Jean Colombera, gehört dazu. Noch im August hatte er eine parlamentarische Frage über den Anbau von Hanf zu medizinischen Forschungszwecken gestellt.

Es war denn auch die Praxis von Dr. Colombera, die am Mittwoch durchsucht worden ist. Das bestätigte der Arzt gegenüber lessentiel.lu. Er habe wohl Cannabis-Produkte verschrieben, aber alles sei im legalen Rahmen erfolgt, sagte er. Die Beamten hätten vier Ordn

via Tageblatt, siehe auch Hanf Journal: Luxemburg: Vorsitzender der UFCM wegen Verschreibung von Cannabis strafrechtlich verfolgt

Update

Am Donnerstagnachmittag demonstrierten in Luxemburg rund 30 Demonstranten für die Legalisierung von medizinischem Cannabis. Organisiert wurde die Demo von der „Union Francophone pour les Cannabinoïdes en Médecine“. Präsident dieser Vereinigung ist der Arzt und ADR-Abgeordnete Jean Colombera, gegen den die Staatsanwaltschaft Diekirch Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen hat.

via wort.lu

Update Zwei

Es ist nun fast zwei Jahre her und nun wird Dr. Colombera der Prozess gemacht:

Die Staatsanwaltschaft wirft Colombera vor, mehreren Patienten Cannabis verabreicht und dabei gegen Gesetze verstoßen zu haben. Die Ermittlungen in dieser Angelegenheit laufen bereits seit 2010. Nun entschied die Ratskammer des Bezirksgerichts Diekirch die Sache ab dem 26. November zur Verhandlung zu bringen.

via wort.lu, 5.11.2012

Ähnliche Beiträge

Cannabis als Medizin auf Deutschland Radio Aus der Ankündigung: Rausch auf Rezept - Marihuana drängt in die Medizin am 31.10.2010, 16:30 Uhr auf Deutschland RadioRausch auf Rezept - in Kali...
Cannabis scheint das Gehirn vor Alkoholschäden zu ... Komponenten im Cannabis scheinen das menschliche Gehirn gegen Schäden durch Alkohol zu schützen, so eine Studie mit den klinischen Daten, welche in de...
Cannabis: DEA benötigte nur neun Jahre zum Lügen Die US-Drogenverfolgungsbehörde DEA kommt nach nur neun Jahren, seit dem Medizinalhanfbefürworter eine Petition eingereicht haben, Überlegung zu dem S...
Kanada: Datenschutzkatastrophe für 40.000 Medizina... Ende November bekamen über 40.000 Medizinalhanfpatienten Briefe von einer Abteilung von Health Canada. Health Canada ist so etwas wie das Gesundheitsm...

3 Kommentare zu “Luxemburg: Arzt wegen Cannabis als Medizin durchsucht

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.