Cannabispetition in der taz (Zeitung)

Die Cannabis-Petition ist jetzt auch in mindestens einer Zeitung angekommen: Der DHV hat Werbung auf der ersten Seite der taz geschaltet: taz – zeitung, als pdf hier. Passende dazu auch der Kommentar auf Seite 1 Italiens Mafia ist auch ein deutsches Problem und der Schwerpunkt auf Seite 4&5

Das Geld aus dem Drogenhandel untergräbt auch bei uns die Demokratie

aber:

Geld aus legalem Drogenhandel bestärkt sie. (Axxxl)

Das große Ziel bis zum 26.1.2011 sind 20.114 Mitzeichner und damit Platz 15 aller jemals eingereichten Online-Petitionen. Es wird sicher eng, aber es ist auf jeden Fall erreichbar!

Update

Ein Radiosender im Süden von Deutschland, egoFM, macht jetzt wohl auch Werbung für die Petition. Wenn jemand das als Aufzeichnung hat – wir freuen uns über ein MP3 davon :-)

Ähnliche Beiträge

Obama beantwortet Onlinefragen: Wird die Marihuana... An diesem Donnerstag wird Präsident Barack Obama wieder Fragen beantworten, die aus den sozialen Internet Netzwerken stammen. Das ganze wird als Youtu...
Hanf-Initiative: Die Hanfwehr unterwegs in der Sch... Hanf-Initiative: Sonderausgabe des deutschen Hanfjournals - Die Hanfwehr unterwegs in der Schweiz 12.11.2008 Das deutsche Hanfjournal hat zur Hanf-...
Auf Abgeordnetenwatch: Cannabis Social Clubs Ich habe auf Abgeordnetenwatch eine Anfrage an Sabine Bätzing zum Thema Cannabis Social Clubs gestellt. . Es ist schön zu sehen, dass sich auch weite...
Abgeordnetenwatch: Streckmittel im Gras Ein empörter Bürger beschwert sich auf Abgeordnetenwatch bei der Drogenzarin Mechthild Dyckmans (FDP) über das Streckmittel im Gras und insbesondere d...

3 Kommentare zu “Cannabispetition in der taz (Zeitung)

  1. Hey, der Link zum PDF geht leider nicht, auch auf der taz-seite findet sich kein verweis auf das titelbild vom gestrigen tage, gibt’s da vielleicht ein scan / andere quelle?

  2. Hey, der Link zum PDF geht leider nicht, auch auf der taz-seite findet sich kein verweis auf das titelbild vom gestrigen tage, gibt’s da vielleicht ein scan / andere quelle?

    Oh schade, ich such mal das PDF raus..

  3. Die Taz-Chefredakteurin bildet sich wohl ein schlau zu sein.
    Die Zeitung ist für mich unmöglich und hoffentlich nicht mehr lange
    im Angebot,

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.