Cannabispetition in der taz (Zeitung)

Die Cannabis-Petition ist jetzt auch in mindestens einer Zeitung angekommen: Der DHV hat Werbung auf der ersten Seite der taz geschaltet: taz – zeitung, als pdf hier. Passende dazu auch der Kommentar auf Seite 1 Italiens Mafia ist auch ein deutsches Problem und der Schwerpunkt auf Seite 4&5

Das Geld aus dem Drogenhandel untergräbt auch bei uns die Demokratie

aber:

Geld aus legalem Drogenhandel bestärkt sie. (Axxxl)

Das große Ziel bis zum 26.1.2011 sind 20.114 Mitzeichner und damit Platz 15 aller jemals eingereichten Online-Petitionen. Es wird sicher eng, aber es ist auf jeden Fall erreichbar!

Update

Ein Radiosender im Süden von Deutschland, egoFM, macht jetzt wohl auch Werbung für die Petition. Wenn jemand das als Aufzeichnung hat – wir freuen uns über ein MP3 davon :-)

Ähnliche Beiträge

USA: Historische Abstimmung legalisiert medizinisc... Washington D.C.: Am Dienstag, den 4.5.2010 wurde eine Änderung an einem Gesetz für medizinisches Marihuana mit überragender Mehrheit von der Ratsversa...
Marihuana mit Eisenfüllung in UK aufgetaucht Wieder ein unglaublicher Fall von Streckmitteln, diesmal aus Großbritannien. Dort hat jemand Eisenpartikel in seinem Gras gefunden - und davon ein Vid...
5300 Interessierte: Bätzing versus Cannabis Social... Mittlerweile sind es über 5300 Personen, die sich auf Abgeordnetenwatch für Cannabis Anbauvereine interessieren. Da man ja keine Drogenpolitik mit Dro...
Protestmailer: FDP soll Cannabiskonsumenten entkri... Der Deutsche Hanfverband hat einen neuen Protestmailer an die FDP gestartet. So soll die FDP über unsere Bedürfnisse aufgeklärt werden, nämlich der En...

3 Kommentare zu “Cannabispetition in der taz (Zeitung)

  1. Hey, der Link zum PDF geht leider nicht, auch auf der taz-seite findet sich kein verweis auf das titelbild vom gestrigen tage, gibt’s da vielleicht ein scan / andere quelle?

  2. Hey, der Link zum PDF geht leider nicht, auch auf der taz-seite findet sich kein verweis auf das titelbild vom gestrigen tage, gibt’s da vielleicht ein scan / andere quelle?

    Oh schade, ich such mal das PDF raus..

  3. Die Taz-Chefredakteurin bildet sich wohl ein schlau zu sein.
    Die Zeitung ist für mich unmöglich und hoffentlich nicht mehr lange
    im Angebot,

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.