Kanada: Autoversicherung muss für Marihuana zahlen

Quebec’s Autoversicherungsagentur muss 5000 Dollar an einen Man aus Quebec zahlen, so dass er bei sich Zuhause Marihuana anbauen und dann Rauchen kann.

Der Mann, dessen Namen geschützt wird, erlitt bei einem Autounfall 1986 schwere Verletzungen.

Der 40-jährige stellte zuerst den Antrag, dass die Versicherung die Kosten für Marihuana übernehmen um seine Spasmen im Rücken zu behandeln, da die traditionelle Medizin nicht funktionierte.

Aber es wurde ihm verweigert.

Nun sagte in einer unerwarteten Entscheidung ein Sonderverwaltungsgericht in Quebec, das auch Stimmen von Bürgern anhört, dass notwendige Schritte unternommen werden müssen, um den Menschen bei der Rehabilitation von Autounfällen zu helfen.

Dies bedeutet, dass dem Mann 5000 Dollar für ein hydroponisches Gewächshaus gegeben werden, dazu auch das Wasser, der Strom, Pflanzen und die Kosten für die Erde.

Die Jury des Tribunals sagte, dieser Fall war „speziell“.

In ihrer Entscheidung schrieben die zwei Richter, dass alle bisherigen Medikamente, die dem Mann verschrieben wurden, insbesondere ineffektiv bei seiner Art von Spasmen war.

Die Wirbelsäule es Mannes wurde stark beschädigt bei dem Autounfall.

„Das Tribunal war sich sehr Bewusst über die kontroverse um die therapeutische Nutzung von Marihuana“, schrieben die Richter. „Es gibt keinen medizinischen Konsens zu dieser Art der Behandlung. Deswegen müssen wir uns auf die persönliche Erfahrung der beteiligten Personen verlassen, um von dem Nutzen des Marihuanagebrauchs überzeugt zu sein.“

Sprecher von der Quebec Versicherungsanstalt sagte, Gras Rauchen sei keine anerkannte Therapie in der medizinischen Gemeinschaft.

„Diese Entscheidung ist tatsächlich die erste“, sagte ein Sprecher der Anstalt. „Wir untersuchen genau die Möglichkeit, Berufung gegen die Entscheidung einzulegen.“

Der Mann rauchte zuvor Marihuana in der illegalität, was zu diversen Verhaftungen und Strafen führte. Seitdem hat er eine Lizenz von dem Gesundheitsministerium für den Anbau zum Eigenbedarf und Konsum von Marihuana erhalten.

Artikel aus der Torono Sun, via Cannabisculture

Ähnliche Beiträge

25. BtMÄndV: Nur Cannabis-Fertigarzneimittel sind ... Der Bundesrat hat in seiner 882. Sitzung am 15. April 2011 beschlossen, der fünfundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vors...
USA: Gefangene wegen Marihuana auf Zweit-Höchststa... Marijuana Arrests For Year 2008: 847,864 Die Gefangenen wegen etwas Cannabis betragen jetzt die Hälfte aller Drogen-Verhaftungsfälle in den USA. Was...
USA: 3-Jahre Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Ma... USA: Mit einer Pressemitteilung freuten sich die State Troopers in Alaska das Ergebnis ihrer drei-Jahres (!) Studie zu veröffentlichen, welches, nun n...
Postbank wird wegen Anti-Cannabis Kampagne kritisi... Postbank hat Konten von Personen die "Coffee Shops" führen, geschlossen. Den Abgabestellen ist es erlaubt geringe Mengen von Cannabisprodukten zu verk...