USA: Delaware ist der 16. Bundesstaat mit medizinischem Marihuana Programm

Delaware, ein Bundesstaat der USADie Washington Post berichtet, dass am heutigen Freitag der Gouverneur Jack Markell ein Gesetz unterschrieben hat, dass Delaware zu dem 16. Bundesstaat macht, in dem medizinisches Marihuana möglich wird.

Ohne große Fanfaren wurde das Gesetz verabschiedet. Ein Sprecher sagte, der Markell wolle das Gesetz so schnell wie möglich Unterzeichnen damit die lange Zeit bis das Programm am laufen ist nicht noch weiter Verzögert wird.

Das neue Gesetz erlaubt es Personen ab 18 Jahren oder Älter mit bestimmten schweren Krankheiten, die durch Marihuana erleichtert werden können, bis zu sechs Unzen (eta 168 Gramm) der Droge besitzen zu dürfen. Patienten die sich dafür Qualifizieren können dann zu staatlich lizensierten und regulierten „Abgabezentren“ gehen, die sich in jeder der drei Counties in Delaware befinden werden. Diese Zentren bauen dann das Cannabis an und produzieren und geben Marihuana ab.

via Washington Post

Ähnliche Beiträge

Petition gegen Heilkräuter-Richtline (THMPD) errei... Es geht an vielen Stellen 'rum, die Aufforderung zur Teilnahme an der Petition gegen die Europäische Heilkräuter-Richtlinie. Diese hat am 11.10.2010 s...
Erster Cannabis Social Club auf Ibiza eröffnet! Die CSC-Webseite berichtet von einem Zeitungsartikel, dass auf Ibiza ein Cannabis Social Club mit 50 Mitgliedern seinen Betrieb aufgenommen hat. Wir g...
Video: Polizist ruft Notruf wegen einer Überdosis ... Geschichten, die das Leben schreibt. In diesem animierten Video geht es eine wahre Geschichte, von einem Polizisten, der sich zusammen mit seiner Frau...
USA: Krieg gegen Marihuana geht weiter: Förderalbe... Seattle, USA: Die Drogenverfolgungsbehörde DEA hat 11 bundesstaatlich lizensierten Abgabestellen einen erschreckenden Brief überstellt. Sie sollen inn...

Ein Kommentar zu “USA: Delaware ist der 16. Bundesstaat mit medizinischem Marihuana Programm

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.