19.9.: Demo für die Freilassung von Marc Emery

Demonstration: 14 Uhr, Berlin, Botschaft von Kanada (Leipziger Platz, in unmittelbarer nähe zum Potsdamer Platz)

Marc Emery soll in den Knast. Dort soll er für etwas das, dass niemanden schadet, sitzen. Er ist für den Verkauf von 500.000kg Hanfsamen über das Internet verantwortlich sein. Ein grossteil davon soll in die USA gegangen sein, und die haben ihn angeklagt. So sollte er Anfangs pro Hanfsamen ein Jahr Knast bekommen. Für 1 Million Hanfsamen!

Wir Demonstrieren vor der kanadischen Botschaft, und der US-Amerikanischen Botschaft, gegen diese Politik! Der Krieg gegen Drogen ist ein Krieg gegen Menschen. Der Krieg gegen die Drogen wird weltweit geführt. Auch in Deutschland sind Hanfsamen, etwas ohne jegliche Rauschwirkung, seit dem 1. Februar 1998, illegalisiert, wenn sie für den „illegalen“ Anbau bestimmt sind.

Ein sogenanntes „bilaterales Abkommen“ hat es möglich gemacht, dass ein eher liberal geltendes Land, Kanada, einen ihrer Menschen an die USA ausliefert.

Die weltweite Drogenprohibition hat mehr Schaden verursacht, als sie vorgibt zu verhindern – diese, auf Herrschaft und Repression basierende Politik muss abgeschafft werden.

Ähnliche Beiträge

Abgeordnetenwatch: Drogenbeauftragte Mechthild Dyc... ...leider antwortet sie nicht auf meine Frage. Aber eine andere interessante Frage, von Herrn Romain (24.11.2009) hat unsere neue Drogenbeauftragte Me...
USA: NFL – Coaches besorgt über die Cannabis... Die Coaches in der National Football League, einem sehr beliebten Sport in den USA, haben zur Zeit ein riesiges Problem mit Marihuana, denn etwa ein D...
Marc Emery in Haft genommen (mit Video) Am Montag, den 28. September 2009, hat sich Marc Emery in die Verwahrung durch die Behörden von Kanada gestellt und erwartet die Auslieferung an die U...
Berliner Aktivisten: Über die kalifornischen Absti... Die Abstimmung zur Besteuerung von Cannabis in Kalifornien hat keine Mehrheit erreicht. Summarisch stimmten 53,8% gegen die Proposition 19. während si...