Kalifornien: Gesetzesmacher halten historische Anhörung zur Cannabislegalisierung

Sacramento, Kalifornien: Die Gesetzgeber des Bundesstaates hatten am letzten Mittwoch eine Anhörung über die Regulierung und Besteuerung der kommerziellen Produktion und Verteilung von Marihuana für Erwachsene ab 21 Jahren.

Mitglieder des kalifornischen Kommitees für die öffentliche Sicherheit haben zu dem Treffen, das „Untersuchungen zur Finanziellen und Rechtlichen Stellung der Legalisierung und Regulierung von Marihuana“ getitelt wurde, eingeladen. Die Anhörung wurde von Tom Ammiano geleitet, dem Unterstützer des Gesetzesvorschlag 390, der zu Marihuana Kontrolle, Regulierung und Bildung vorschlägt.

Der NORML Koordinator für Kalifornien, Dale Gieringer, dränge das Kommitee dazu, Erwachsene die das Cannabis verantwortlich konsumieren, nicht weiter Einzusperren. „Die Gesetze gegen Marihuana kriminalisieren Millionen von ansonsten gesetzestreuen Kaliforniern,“ sagte er. „Marihuana sollte legal sein, aus den gleichen Gründen warum Alkohol, Tabak, Koffein und andere Substanzen legal sind: (1) Millionen von Personen aus Kalifornien schätzen es wert und geniessen den Gebrauch; (2) Der Gebrauch schadet nicht der Gesellschaft; (3) Die Prohibition von Marihuana erzeugt künstlich Kriminalität und einen Schwarzmarkt, in der gleichen Art und Weise wie es bei der Alkoholprohibition war (4) Entzieht unserer Ökonomie der legalen Geschäfte die Gewinne und Umsätze.“

Der stellvertretende NORML Vorstand Paul Armentano fügte hinzu „Die kriminalisierung in der Prohibiton von Cannabis führt dazu, dass die Strafverfolgungs- und Kontrollbehörden keinen Zugriff auf den Markt haben. Die Abwesenheit der staatlichen Kontrolle gefährdet die öffentliche Sicherheit, anstelle sie zu Fördern. Ich fordere das Kommitee auf, voranzuschreiten und eine sensible Regulierung für die Legalisierung von Cannabis in Kraft zu setzen“

„Es gibt jetzt eine große Aufmerksamkeit in der Sache“, sagte Versammlungsleiter Ammiano auf der Pressekonferenz vor der Anhörung. „Es ist unausschliessbar, dass es Änderungen geben wird, die Marihuana als legal einstufen werden“

via NORML

Ähnliche Beiträge

Radiotip zur HANF-VOLKSABSTIMMUNG in der Schweiz Update: Am 30.11. findet im Hanf Museum Berlin eine Wahl-Party zur Hanf-Initiative Volksabstimmung statt. Das ganze ist auch hörbar als Webcast! I...
Kokablatt-Kauen und die Single Convention – ... Auf ENCOD ist ein Bericht von Transform erschienen, in dem es darum geht, dass im Jahre 2009 der Präsident von Bolivien, Evo Morales, von den Vereinte...
USA: 3-Jahre Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Ma... USA: Mit einer Pressemitteilung freuten sich die State Troopers in Alaska das Ergebnis ihrer drei-Jahres (!) Studie zu veröffentlichen, welches, nun n...
Milliardär Soros gibt 1 Million US-Dollar an Pro-P... Die Milliardär und Finanzier George Soros hat am Dienstag eine Million US-Dollar an die Befürworter der Proposition 19 Kampagne, der kalifornischen Ge...

Ein Kommentar zu “Kalifornien: Gesetzesmacher halten historische Anhörung zur Cannabislegalisierung

  1. Ob man mit der gleichen Argumentation in Deutschland Erfolg hätte? Warum haben zum Beispiel Verlage (und somit Meinungsmacher) kein Interesse an ökologischeren Rohstoffen als Holz?

    Glauben die Menschen wirklich dem nett animierten Hasen in der Werbung, der bei Holz von nachwachsenden Rohstoffen spricht?

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.