Tabakfirmen machen Politik in Europa

New Scientist schrieb am 12. Januar 2010, dass ein bislang geheimgehaltener Bericht aussagt, dass Tabakfirmen vorgegeben haben, wie europäische Politik gemacht werden soll. Dies sagen Katherine Smith und ihre Kollegen von der Bath Universität in Großbritannien. Sie haben sich durch 700 kürzlich veröffentlichte E-Mails, Berichte und Präsentationen von British American Tobacco (BAT) gewühlt.

Die vorgeschlagene Politik der Europäischen Union ist Teil der sogenannten „Impact Assessments“. Smith‘ Team sagt, dass die BAT Dokumente nahelegen, dass die Firma Nahrungsmittelhersteller, Öl und Chemiefirmen sowie einen Think-Tank miteingespannt hatte, um die Lobbyarbeit zu machen. Die Europäische Kommission sollte ihren Fokus auf diese Vorschläge konzentrieren und weg von den Bedenken wegen Gesundheit und Ökonomie.

„Die EU läd alle interessierten Parteien ein, ihre Ansichten zu übermitteln“ sagt BAT-Sprecherin Catherine Armstrong. „Diese Autoren scheinen zu suggiereren, dass nur Personen die mit ihren Zielen übereinstimmen überhaupt zu Wort kommen dürfen.“

Die Schlüsse der Wissenschafler seien, dass BAT und ihre Firmenallianzen es geschaft haben, die Art und Weise wie EU-Politik gemacht wird, so zu ändern dass es Geschäftsmässige IA Vorschläge notwendig macht. Dies erhöhe die Wahrscheinlichkeit dass die EU Gesetze produziert, die für die Interessen von Großkonzernen, inklusive der die gesundheitsschädliche oder tödliche Produkte herstellen, positiv sind. Dies stehe im krassen Gegensatz zu dem Wohl der Bürger.

Quelle, mit Analyse und Schlüssen: PLoS Medicine, DOI: 10.1371/journal.pmed.1000202

Ähnliche Beiträge

Marc Emery in Haft genommen (mit Video) Am Montag, den 28. September 2009, hat sich Marc Emery in die Verwahrung durch die Behörden von Kanada gestellt und erwartet die Auslieferung an die U...
Amt der Drogenbeauftragten erreicht dritten Platz ... Lakritz oder Spice ist die große Frage - und das Interesse am Amt der Drogenzarin ist groß: Die derzeitige Drogenbeauftragte Mechthild Dyckmans hält P...
Hit List Afghanistan – USA wollen 50 Drogenh... Die USA haben 50, angeblich mit den Taliban verbandelte, Drogenhändler auf ihre "Capture or Kill"-Liste gesetzt. Eine Kongressstudie hat am Dienstag ...
26.10.07: Seminar zur Drogenthematik: Statement zu... Am 26. Oktober 2007 hat das Seminar zur Drogenthematik einen Workshop zum Thema “Drogenerkennung im Strassenverkehr” durchgeführt. Es fand sich eine i...