USA: Marihuana-Frage Nummer Eins im Weissen Haus

Und wieder ist es soweit: Auf der neu eingerichteten Petitionsseite des Weissen Hauses ist die Marihuana-Frage als eine der populärsten gelistet, mit etwa 72.000 Mitzeichnern. Zeitgleich hat die letzte Gallup-Umfrage eine Mehrheit für die Legalisierung von Marihuana in den USA erbracht. Nun schliessen sich auch die Ärzte in Kalifornien der Forderung nach der Legalisierung an. Die sogenannte „Trustees of the California Medical Assn.“ repräsentiert mehr als 35.000 Ärzte im Bundesstaat.

„Legalize und Regulate Marihuana in a Manner Similar to Alcohol“

Ich bin gespannt, ob die Petition wieder mit einem mitfühlenden Lächeln abgeschlagen wird…

Ähnliche Beiträge

Guam lässt im November über die Legalisierung von ... Guam auf der Globusprojektion. Bild: WikipediaCannabis ist verwendbar als Medizin. Dies ist ein Fakt, den die US-Regierung immer wieder versucht, zu ...
Die Legalisierung von Marihuana in Kalifornien rüc... Es ist nicht mehr lange hin, bis die Wähler darüber entschieden haben, ob in Kalifornien alsbald rauschfähiges Cannabis für Personen über 21 Jahren le...
USA: Lebenslang für Haschisch in Oklahoma? USA: Nicht nur dass in vielen Bundesstaaten medizinisches Marihuana genutzt werden kann - es gibt auch extrem negative Schlagzeilen von dort: So versu...
13.8.09: on3 SüdWild diskutiert über die Legalisie... Am 13. August 2009 um 16:30 wird im Bayrischen Rundfunk, in der Sendung on3 SüdWild über die Legalisierung von Drogen diskutiert. Die Sendung forder e...

Ein Kommentar zu “USA: Marihuana-Frage Nummer Eins im Weissen Haus

  1. Auch hier können Ausländer scheinbar problemlos mitzeichnen. Also: Unterzeichnet jede Petition die mit Marihuana zu tun hat, die Marc Emery Petition, Harborside etc. pp.

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.