Polen: Hanfdemo geht in Polizeigewalt unter

Wie in vielen anderen Ländern fand auch in Polen der Global Marihuana March – eine globale Demonstration für die Legalisierung von Cannabis – in Warschau statt. Auch diese Demo wurde wie viele andere Demo’s aufgezogen: mit einem Protestmarsch, der auf die sinnlosen Marihuanagesetze aufmerksam machen will und zu zeigen, dass die Konsumenten und Gebraucher von Hanf zusammenstehen und für eine Veränderung in der Gesellschaft kämpfen.

Massenhaft Polizei gegen den Global Marihuana March in Warschau, Polen

Während des Protestzuges wurden einige Personen wegen dem Besitz von Marihuana verhaftet und zu einer nahen Polizeistation gebracht. Kurz darauf sind die Demonstranten zu dieser Polizeistation gegangen um nach der Freilassung ihrer Freunde zu fragen. Hier ist, was sich dann abgespielt hatte:


via hailmaryjane.com

Ähnliche Beiträge

Neuseeland: Taktik bei Cannabis ist falsch, sagt e... Als Beispiel für engagierte Polizisten möchte ich heute kurz einen Artikel anreissen, in dem es um einen berenteten Polizeibeamten geht, der damals da...
Abgeordnetenwatch: Auch andere melden sich zum Can... Heute sind es 5601 Personen, die an einer Antwort auf die Frage nach den gemeinnützigen Cannabis Anbauvereinen auf Abgeordnetenwatch interessiert sind...
Den Haag: Cannabis Tribunal treffen am 3. Mai Am Montag, den 3. Mai 2010 von 10 bis 17.30 Uhr findet das Cannabis Tribunaal im Cafe Dudok in Den Hague, den Niederlanden statt. Die zentrale These d...
Besuch beim Bundesgesundheitsministerium und Kriti... Ich war Samstag, den 22.8. bei dem Herrschaftsamt für Gesundheit, dem BMG, den Bundesministerium für Gesundheit und Sitz der deutschen Drogenbeauftrag...

3 Kommentare zu “Polen: Hanfdemo geht in Polizeigewalt unter

  1. Was die Polizisten da machen ist einfach nur lächerlich. Auch wenn sie selbst nichts dafür können sollten sich gerade diese Berufsgruppe für eine sinnvolle Verwendung ihrer Arbeitszeit einsetzen. Aber nein wir müssen ja harmlose Kiffer verprügeln.

Kommentarfunktion geschlossen. Keine Kommentare sind möglich.