Ein neues Wörterbuch für Obama und Drogenzar Kerlikowske

Vielleicht erinnert sich der/die eine oder andere an die Aussage des neuen US-Drogenzars Kerlikowske, dass das Wort „Legalisierung“ nicht im Vokabular des Präsidenten und auch nicht in seines eigenen, vorkommt? Schaun wir mal ins Video:

Radical Russ von NORML schrieb dazu, dass „irgendjemand Barack und Gil ein Wörterbuch schicken“ solle – als ein Scherz. Nun, Jillian nahm es ernst. Sie sagt dazu, dass man kleine Handtaschenwörterbücher schon für einen Dollar bekomme…

Wörterbuch mit Legalisierung an den Drogenzar der USA, Kerlikowske

Unser Drogenzar, die Drogenbeauftragte Sabine Bätzing, scheint zumindest das Wort „Legalisierung“ zu kennen. So schreibt die FAZ vom 15.12.2005:

„Ein klare Meinung hat Sabine Bätzing jedoch in der Debatte um die Legalisierung illegaler Drogen, vor allem von Cannabis: „Eine Legalisierung von Drogen wird es mit mir nicht geben.“

Na, das mit dem Wischiwaschi um das Wort Legalisierung hatten wir ja schonmal…

Was sagen denn andere „Legalizer“ zu dem Verhalten von Barack Obama und Gil Kerlikowske? Schauen wir es uns doch mal an:

via: Aktion Dictionaries for Drug Czar Kerlikowske von NORML.

Ähnliche Beiträge

Statement des JES Netzwerkes zur Situation und Bür... Am 25.3.2009 wurde im Neuen Deutschland ein Artikel mit einem Interview mit Dirk Schäffer, Sprecher des Netzwerkes "Junkies Ehemalige und Substituiert...
Enthüllender Europa-Bericht: Was sagt die Drogenbe... Heute wurde auf Abgeordnetenwatch meine erste Anfrage an die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, eingestellt. Sie behandel...
Drogenzarin verharmlost Alkohol; argumentiert wie ... Das Udopea-Blog berichtet über einen Eintrag auf Abgeordnetenwatch, in der Lieblingsabteilung unserer Drogenzarin, dem Alkohol.Interessanterweise beha...
Langzeitstudie: Kein Zusammenhang zwischen Cannabi... Ich habe am 16.8.2009 auf abgeordnetenwatch die Frage an unsere Drogenzarin Sabine Bätzing gestellt, ob sie denn schon die Studie zu Rauch-Hanf-Konsum...