Ein neues Wörterbuch für Obama und Drogenzar Kerlikowske

Vielleicht erinnert sich der/die eine oder andere an die Aussage des neuen US-Drogenzars Kerlikowske, dass das Wort „Legalisierung“ nicht im Vokabular des Präsidenten und auch nicht in seines eigenen, vorkommt? Schaun wir mal ins Video:

Radical Russ von NORML schrieb dazu, dass „irgendjemand Barack und Gil ein Wörterbuch schicken“ solle – als ein Scherz. Nun, Jillian nahm es ernst. Sie sagt dazu, dass man kleine Handtaschenwörterbücher schon für einen Dollar bekomme…

Wörterbuch mit Legalisierung an den Drogenzar der USA, Kerlikowske

Unser Drogenzar, die Drogenbeauftragte Sabine Bätzing, scheint zumindest das Wort „Legalisierung“ zu kennen. So schreibt die FAZ vom 15.12.2005:

„Ein klare Meinung hat Sabine Bätzing jedoch in der Debatte um die Legalisierung illegaler Drogen, vor allem von Cannabis: „Eine Legalisierung von Drogen wird es mit mir nicht geben.“

Na, das mit dem Wischiwaschi um das Wort Legalisierung hatten wir ja schonmal…

Was sagen denn andere „Legalizer“ zu dem Verhalten von Barack Obama und Gil Kerlikowske? Schauen wir es uns doch mal an:

via: Aktion Dictionaries for Drug Czar Kerlikowske von NORML.

Ähnliche Beiträge

Abgeordnetenwatch: Mehr Drogentote in Bayern als i... Ich stelle der Drogenbeauftragten Mechthild Dyckmans (FDP) wieder eine Frage, diesmal geht es um die statistischen drogenbezogenen Toten. Wenn man die...
E-Petition zur Legalisierung weicher Drogen Ich hab hier eine E-Mail bekommen. Bei dieser Petition sollen Coffeeshops nach dem holländischen Modell zugelassen werden. Leider scheint der Petent n...
4.5. Liberationday, der Hanftag in Potsdam –... Mittlerweile hat sich der Global Marihuana March, der dieses Jahr in über 300 Städten weltweit stattfindet, in Deutschland unter dem Namen Hanftag in ...
Abgeordnetenwatch: Zum Abschluss zum „Haschi... In wenigen Tagen wird Wahl sein, und höchstwahrscheinlich wird unsere Drogenbeauftragte Frau Dyckmans (FDP) dann nicht mehr ihren Posten haben. Aber v...